Abo
  • Services:

Elitebook 7x5 G5: HP plant Business-Ultrabooks mit Ryzen Pro

Im Frühling 2018 sollen neue Elitebooks von HP erscheinen. Die drei Business-Notebooks haben 13-, 14- sowie 15,6-Zoll-Displays und sind mit AMDs neuen Ryzen Pro Mobile ausgestattet. Die Chips sind effizient und schnell, die Elitebooks meist gut ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ältere Elitebook 725 G3
Das ältere Elitebook 725 G3 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

HP arbeitet an drei neuen Elitebooks mit AMDs Ryzen Pro Mobile genannten Notebook-Prozessoren. Das geht aus Support-Dokumenten des Herstellers hervor und war angesichts bisheriger Business-Ultrabooks mit AMD-Hardware auch zu erwarten. Die drei Geräte heißen Elitebook 735 G5 (13 Zoll), Elitebook 745 G5 (14 Zoll) sowie Elitebook 755 G5 (15,6 Zoll). Ein kleineres Modell, welches das bisherige Elitebook 725 G4 mit 12,5 Zoll (Test) ersetzt, scheint nicht geplant zu sein - das Elitebook 735 G5 ist somit der indirekte Nachfolger.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Die Informationen von HP zeigen, dass die neuen Elitebooks mit allen unterschiedlichen Ryzen Pro Mobile ausgestattet werden - also Ryzen Pro 3 2200U, Ryzen Pro 5 2500U und Ryzen Pro 7 2700U. Technisch entsprechen die Modelle den bisherigen Mobile-Ablegern, die Leistung und die Eigenschaften sind identisch, also vier CPU-Kerne und Vega-Grafikeinheit.

Alle Ryzen Pro Mobile weisen aber Sicherheitstechniken wie den integrierten PSP (Platform Security Processor), der Intels Management-Engine ähnelt und für unter anderem TPM 2.0 verwendet wird, und die TSME (Transparent Secure Memory Encryption), die den Arbeitsspeicher verschlüsselt, auf. Zudem sollen die Chips mindestens 24 Monate verfügbar sein, die Systeme unterstützen Secure Boot und lassen sich per Dash-Schnittstelle fernwarten.

KerneL3$TaktiGPUSpeichercTDP
R7 Pro 2700U4 + SMT4 MByte2,2 bis 3,8 GHzVega M (10 CUs @ 1,3 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R5 Pro 2500U4 + SMT4 MByte2,0 bis 3,6 GHzVega M (8 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
R3 Pro 2300U44 MByte2,0 bis 3,4 GHzVega M (6 CUs @ 1,1 GHz)DDR4-2400, DC12 bis 25 Watt
Spezifikationen von Ryzen Pro Mobile (Raven Ridge)

Neben den AMD-Chips verbaut HP bis zu 16 GByte RAM, auch Varianten mit 4 GByte und 8 GByte sind gelistet. Die NVMe-PCIe-SSD fasst 128 GByte, 256 GByte oder 512 GByte. Einige Geräte werden mit einem LTE-Modem, vermutlich wieder von Qualcomm, ausgestattet. Bisherige AMD-Elitebooks hatten ein mattes 1080p-Display, mehrere USB-A/C-Ports und einen SD-Kartenleser.

Wir erwarten die neuen HP Elitebook 7x5 G5 in den nächsten Wochen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)

Schnarchnase 07. Mär 2018

Sind sie das? Das größte Problem ist doch wie schon beim BIOS, dass du das gar nicht wei...

Bigfoo29 07. Mär 2018

Hallo Golem! Danke, dass ihr das G4 nochmal als Review mit eingeklinkt habt. Ich bin...

Jesterfox 07. Mär 2018

Das liegt aber dann an den Beamern die diesen Mist als Schnittstelle haben bei dem man...

Jesterfox 07. Mär 2018

Wurde ja Zeit das HP mit den G5 mal endlich zu Rande kommt. Die Vorgänger waren schon...

ms (Golem.de) 07. Mär 2018

Abwarten, eher nein.


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /