Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue HP Elite x2
Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)

Elite x2: HP stellt neues Business-Detachable mit Eingabestift vor

Das neue HP Elite x2
Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)

Mit dem neuen Elite x2 hat HP seine Tablet-Palette um ein Detachable im Business-Bereich erweitert: Das Gerät kommt mit Eingabestift sowie optionaler Tastatur und kann wie ein Surface dank eines schwenkbaren Ständers aufgestellt werden.

Anzeige

HP hat das neue Windows-Detachable Elite x2 vorgestellt. Das Elite x2 ähnelt äußerlich dem bereits Anfang Oktober 2015 präsentierten Spectre x2, bietet aber einige zusätzliche Funktionen an. Ausgeliefert wird das Gerät mit einem Eingabestift von Wacom, die Tastatur ist separat erhältlich.

Das Elite x2 hat ein Gehäuse aus CNC-gefrästem Aluminium und ist 8,1 mm dick, bei einem Gewicht von unter 1 Kilogramm. Das Display ist 12 Zoll groß und zeigt 1.920 x 1.280 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 3:2. Durch Gorilla Glass 4 soll es vor Kratzern geschützt sein. Der rückseitige Ständer kann ausgeklappt und um bis zu 150 Grad stufenlos verstellt werden. Anders als bei den Surface-Geräten ist er nicht massiv.

  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)

Im Inneren arbeiten Intels Core-M-vPro-Prozessoren, die ohne Lüfter auskommen. Die Größe des Arbeits- und Flash-Speichers hängt von der gewählten Konfiguration ab. WLAN wird nach 802.11ac/b/g/nx unterstützt, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein LTE-Modem ist optional verfügbar.

Fernwartung und 24-Stunden-Notdienst

Das Elite x2 hat einige Sicherheitsoptionen eingebaut. So ist der Boot-Sektor speziell geschützt, optional lässt sich das Tablet auch von einem Administrator aus der Ferne verwalten. Damit ist das Detachable eher für den Geschäftsbereich geeignet als das Spectre x2, zumal es auch einen speziellen 24-Stunden-Notdienst für über 180 Länder gibt.

An Anschlüssen bietet das Elite x2 Thunderbolt-3- und USB-A-Anschlüsse. Insgesamt soll es drei optionale Docking-Stationen geben, mit dem Elite Thunderbolt 65W Dock können auch bis zu zwei 4K-Displays genutzt werden.

Optional sollen zwei verschiedene Tastaturen mit Tastaturbeleuchtung und Aluminium-Gehäuse verfügbar sein. Das Advanced Keyboard verfügt zusätzlich über einen NFC-Chip und einen Smart-Card-Leser. Die Tastaturen werden magnetisch am Elite x2 befestigt.

Ab Januar 2016 erhältlich

Das Elite x2 soll voraussichtlich ab Januar 2016 ab 1.000 Euro in unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich sein, das Gerät wird mit Windows 10 ausgeliefert. Im Preis inbegriffen ist der Eingabestift, eine Tastatur muss der Nutzer separat kaufen. Das günstigere Travel Keyboard soll für 160 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
cableape 14. Dez 2015

Moin zusammen, momentan bin ich stark interessiert an dem Gerät. Kennt jemand...

TarikVaineTree 24. Nov 2015

Sehe diesen Trend auch mit Sorge. Verspüre bis jetzt zwar kein Bedürfnis eines dieser...

dEEkAy 23. Nov 2015

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Er sagte ab einem Laptop-Preis von 600¤ finden sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Re: @Glm Laptop Hardware = Laptop Leistung

    JensM | 23.06. 23:52

  2. Re: Was soll der Quatsch?

    Hotohori | 23.06. 23:51

  3. Re: sieht ambitioniert aus

    Hotohori | 23.06. 23:47

  4. Re: Mich beeindruckt das nicht.

    Hotohori | 23.06. 23:45

  5. Re: Mit 10.14 sind KEXT tot

    lanG | 23.06. 23:33


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel