Elite Dangerous: Unendliche Weiten kommen auf die Xbox One

Das Entwicklerstudio Frontier Developments will sein MMO-Weltraumspiel Elite Dangerous für die Xbox One veröffentlichen. Die Umsetzung erscheint voraussichtlich noch 2015.

Artikel veröffentlicht am ,
Elite Dangerous
Elite Dangerous (Bild: Frontier Development)

Microsoft und das britische Entwicklerstudio Frontier Developments haben auf der GDC 2015 bekanntgegeben, dass Elite Dangerous auch für die Xbox One erscheine. Das Weltraumspiel ist seit Ende 2014 nur für Windows erhältlich. Die Umsetzung soll nach Angaben der Firmen sämtliche Inhalte der PC-Version einschließlich aller Updates enthalten. Mit der Veröffentlichung ist noch in diesem Jahr zu rechnen.

Stellenmarkt
  1. Prozessanalyst Business Process & IT-Transformation (m/w/d)
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Unterföhring (bei München)
  2. Senior Projektleitung Governance und Rahmenverträge (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Für die PC-Version soll in den nächsten Tagen ein Update namens Wings erscheinen, in dem Weltraumpiloten stärker als bislang im All zusammenarbeiten können, indem etwa ein Spieler den anderen auf einer risikoreichen Handelsroute beschützt.

Eine Umsetzung für weitere Konsolen, etwa die Playstation 4, ist nicht so bald zu erwarten. Frontier und Microsoft arbeiten schon länger eng zusammen, zuletzt haben die Unternehmen etwa den ebenfalls nicht für die PS4 erhältlichen Achterbahn-Simulator Screamride veröffentlicht.

Nachtrag vom 9. März 2015, 9:10 Uhr

Frontier-Chef David Braben schreibt auf Twitter, dass Elite Dangerous nur für eine begrenzte Zeit konsolenexklusiv auf der Xbox One zu haben sein wird. Später soll es auch eine Fassung für die Playstation 4 geben; eine Umsetzung unter anderem für OS X sei ebenfalls geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Achranon 11. Mär 2015

Das Spiel ist einfach dermaßen unendlich langatmig zu spielen das man schnell die Lust...

RedRanger 09. Mär 2015

Und da versagt es kläglich, da die Sandbox nur eine leere Holzkiste ohne Sand ist. Da...

OxKing 07. Mär 2015

Die Mac version wurde als alpha auf der GDC gezeigt.

igor37 05. Mär 2015

Hat aber auch die PC-Version in einem kleinen Umfang. Selbst die fixierten Waffen passen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Phantom Liberty
In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler

Der von Keanu Reeves dargestellte Johnny Silverhand ist nicht der einzige Star: In der Erweiterung von Cyberpunk 2077 tritt Idris Elba auf.

Phantom Liberty: In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler
Artikel
  1. Icon: Nasa verliert Kontakt zu Wettersatelliten
    Icon
    Nasa verliert Kontakt zu Wettersatelliten

    Seit zwei Wochen hat die Nasa keine Verbindung zum Satelliten Icon. Die Raumfahrtbehörde versucht, den Kontakt wieder herzustellen.

  2. Microsoft: Windows 11 bekommt eine neue Bildschirmaufzeichnung
    Microsoft
    Windows 11 bekommt eine neue Bildschirmaufzeichnung

    Innerhalb des Snipping Tools können Windows-11-User bald auch Bildschirminhalte aufnehmen. Das können ganze Apps oder Ausschnitte sein.

  3. Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
    Deutscher Entwicklerpreis
    Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

    Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /