Elite Dangerous: Unendliche Weiten kommen auf die Xbox One

Das Entwicklerstudio Frontier Developments will sein MMO-Weltraumspiel Elite Dangerous für die Xbox One veröffentlichen. Die Umsetzung erscheint voraussichtlich noch 2015.

Artikel veröffentlicht am ,
Elite Dangerous
Elite Dangerous (Bild: Frontier Development)

Microsoft und das britische Entwicklerstudio Frontier Developments haben auf der GDC 2015 bekanntgegeben, dass Elite Dangerous auch für die Xbox One erscheine. Das Weltraumspiel ist seit Ende 2014 nur für Windows erhältlich. Die Umsetzung soll nach Angaben der Firmen sämtliche Inhalte der PC-Version einschließlich aller Updates enthalten. Mit der Veröffentlichung ist noch in diesem Jahr zu rechnen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  2. IT-Spezialist (w/m/d) Forschungsservices
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

Für die PC-Version soll in den nächsten Tagen ein Update namens Wings erscheinen, in dem Weltraumpiloten stärker als bislang im All zusammenarbeiten können, indem etwa ein Spieler den anderen auf einer risikoreichen Handelsroute beschützt.

Eine Umsetzung für weitere Konsolen, etwa die Playstation 4, ist nicht so bald zu erwarten. Frontier und Microsoft arbeiten schon länger eng zusammen, zuletzt haben die Unternehmen etwa den ebenfalls nicht für die PS4 erhältlichen Achterbahn-Simulator Screamride veröffentlicht.

Nachtrag vom 9. März 2015, 9:10 Uhr

Frontier-Chef David Braben schreibt auf Twitter, dass Elite Dangerous nur für eine begrenzte Zeit konsolenexklusiv auf der Xbox One zu haben sein wird. Später soll es auch eine Fassung für die Playstation 4 geben; eine Umsetzung unter anderem für OS X sei ebenfalls geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Achranon 11. Mär 2015

Das Spiel ist einfach dermaßen unendlich langatmig zu spielen das man schnell die Lust...

RedRanger 09. Mär 2015

Und da versagt es kläglich, da die Sandbox nur eine leere Holzkiste ohne Sand ist. Da...

OxKing 07. Mär 2015

Die Mac version wurde als alpha auf der GDC gezeigt.

igor37 05. Mär 2015

Hat aber auch die PC-Version in einem kleinen Umfang. Selbst die fixierten Waffen passen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Amazon: US-Abgeordnete werfen Jeff Bezos Lüge im Kongress vor
    Amazon
    US-Abgeordnete werfen Jeff Bezos Lüge im Kongress vor

    Jeff Bezos und weitere Amazon-Manager sollen in einer Befragung vor dem US-Kongress gelogen haben. Eine Falschaussage könnte Konsequenzen haben.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Kryptowährungen: Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche
    Kryptowährungen
    Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche

    Bitcoin hat es endlich geschafft: Die amerikanische US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat den ersten Indexfonds für das Krypto-Geld freigegeben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /