Abo
  • Services:
Anzeige
David Braben auf der Gamescom 2014
David Braben auf der Gamescom 2014 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Elite Dangerous mit Oculus Rift: "Wir brauchen mindestens 4K"

David Braben auf der Gamescom 2014
David Braben auf der Gamescom 2014 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Elite-Erfinder David Braben ist noch nicht zufrieden mit dem Development Kit 2 der Oculus Rift. Er sieht zwar deutliche Verbesserungen, fordert aber als Minimum bei der Auflösung 4K.

David Braben ist ein Freund von 4K: "Bis zuletzt haben uns HD-Fernseher genügt. Das sah gut aus. Doch jetzt, da ich die 4K-Auflösung gesehen habe, fallen mir die Pixel bei normalem HD auf", erzählt er uns im Interview auf der Gamescom 2014.

Anzeige

Braben hat aber nicht nur seinen privaten Monitor bereits aufgerüstet, sondern wünscht sich die Auflösung von 3840 × 2160 auch für die Oculus Rift. Sein kommendes Weltraumspiel Elite Dangerous unterstützt das Virtual-Reality-Headset von Oculus. Zufrieden ist er mit der aktuellen Version, dem Development Kit 2, aber noch nicht: "Die Anzeigen in unserem virtuellen Cockpit sind nun lesbar. Aber man sieht immer noch die Pixel, die Aberrationen sind auffällig. Wir brauchen also eine höhere Auflösung."

Das Optimum liegt bei 4K

"Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das Minimum für die Auflösung bei 4K liegen dürfte. Alles darüber wird nur eine marginale Verbesserung darstellen", so Braben im Interview.

Dass Brabens Forderung nach einer so hohen Auflösung anspruchsvoll ist, sei ihm bewusst. Damit Spiele-PCs die Grafik überhaupt darstellen können, soll Elite Dangerous bald für Nvidias SLI-Technik optimiert werden. Aktuell unterstützt der Space-Shooter SLI nur rudimentär. Braben verspricht sich durch SLI-Optimierung einen Performancegewinn von 30 bis 40 Prozent.

Elite Dangerous erscheint 2014

Elite Dangerous soll noch 2014 erscheinen. Die Spieler werden aber noch nicht auf ihren Schiffen laufen oder Planeten betreten können. Diese beiden für Braben wichtigen Punkte werden nach der Veröffentlichung angegangen. Käufer eines Lifetime Expansion Pass werden diese Updates umsonst bekommen, Spieler der normalen Version werden Erweiterungen einzeln kaufen müssen.

Elite Dangerous ist bereits im Beta-Status für 60 Euro erhältlich. Der Preis der normalen Verkaufsversion wird wohl bei etwa 40 Euro liegen.


eye home zur Startseite
vulkman 14. Okt 2014

Immerhin haben sie's bei Elite "Beta" genannt... Ich spiel immer noch die Beta von...

vulkman 14. Okt 2014

Na wenn das Ding repräsentativ ist, dann hat der gute David ja recht, mit 4K und low...

dreamtide11 20. Aug 2014

Ok, wieder zu spät, aber vielleicht liest ja noch einer mit. :) Die Speedkrone wechselt...

dreamtide11 20. Aug 2014

+1 sehr geile Erklärung, das war mir vorher nämlich nicht klar und ich war auch einer der...

vulkman 19. Aug 2014

Ähm... srsly?! Ich hab ne Wii und ich hab Move bei nem Kumpel ausprobiert, Move ist VIEL...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Software & Support Media GmbH, Berlin
  4. über Nash Technologies, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    ML82 | 09:17

  2. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    cbug | 09:17

  3. CAT S60 Android Updates

    henrikd@web.de | 09:12

  4. Re: nothern light...?

    b1n0ry | 09:03

  5. Re: Dringende Fragen

    Zibidaeus | 08:46


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel