Abo
  • Services:

Elite Dangerous: Diskussionen über Angriffe auf Aliens

Seit Kurzem gibt es im Universum von Elite Dangerous auch Treffen mit außerirdischen Schiffen, seitdem diskutiert die Community über das richtige Verhalten. Nach ersten Kämpfen wurden die Aliens allerdings durch das Entwicklerstudio hochgerüstet - auf unfaire Art, finden Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Elite Dangerous
Artwork von Elite Dangerous (Bild: Frontier Developments)

Im Januar 2017 hatte ein Spieler von Elite Dangerous erstmals ein außerirdisches Raumschiff in den Tiefen des virtuellen Weltalls gesehen, in den Monaten danach kam es immer öfter zu solchen Sichtungen. Seit Kurzem streitet die die Community: Sollen die Spieler gemeinsam versuchen, die Aliens zu attackieren - oder sollen sie lieber ein friedliches Miteinander anstreben?

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Anfang Oktober 2017 hatte Kotaku.com nun von einer sich zuspitzenden Lage wegen immer mehr Scharmützeln zwischen den beiden Völkern berichtet. Allerdings gebe das Verhalten der Thargoiden noch Rätsel auf. So griffen die Außerirdischen offenbar erst dann menschliche Spieler an, wenn diese zu nahe kommen. Trotzdem hätten es einige besonders gute Piloten geschafft, mit neuen Anti-Xeno-Raketen erst die Schilde und dann die Raumschiffe der Aliens zu zerstören.

Inzwischen hat sich die Lage allerdings erneut grundlegend geändert. Die Aliens - in Wirklichkeit natürlich die Entwickler bei Frontier Developments - haben einen größeren Sprung im Wettrüsten gemacht. Frontier hat auf seiner Webseite den Brief eines fiktiven Admirals veröffentlicht, demzufolge die Thargoiden ihre Technologien innerhalb kürzester Zeit optimieren konnten und die Anti-Alien-Projektile jetzt kaum noch Schaden anrichteten.

In der Community sorgt das nicht wirklich für Begeisterung. Unter anderem auf Reddit beschweren sich viele Spieler, dass ihnen das Ganze nun zu schnell gehe. Außerdem finden es Viele nicht gut, dass die Raketen von Frontier weniger stark gemacht wurden. Wenn, dann sei es ja eigentlich logischer, wenn die Schilde der Aliens stärker würden. Wie der Konflikt nun weitergeht, ist völlig offen. Laut dem Brief des Admirals häufen sich die Meldungen, dass die Thargoiden in Richtung der Menschen vorstoßen.

In Elite Dangerous sind Spieler ab dem Jahr 3300 mit ihrem Raumschiff in einem riesigen All unterwegs. Mit Hilfe von prozeduralen Algorithmen wurden rund 400 Milliarden Sonnensysteme erschaffen. Immerhin rund 120.000 Sonnen haben die Entwickler per Hand an weitgehend realistischer Position im virtuellen All platziert - inklusive unseres heimischen Sonnensystems.

Das für PCs, Xbox One und Playstation 4 verfügbare Programm ist zwar keine Simulation, in der das Universum und unsere Naturgesetze wirklich nachgebildet werden, es bietet aber mehr Realismus als klassische Actionspiele und erfordert deutlich mehr Einarbeitung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

quineloe 11. Okt 2017

bist du einer Fehlinformation (A sagt, Eagle kann man da kaufen, und dann ist da keiner...

h4z4rd 09. Okt 2017

Das Spiel darf man einfach nicht mit der Tastatur spielen dazu gehört unbedingt ein...

Niaxa 07. Okt 2017

Wäre mir auch lieber. Nur gibt es das Spiel nicht und nach dem letzten FFW muss ich...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /