Jabra macht mit den Elite 3 fast alles besser

Bei den Elite 3 haben wir den Eindruck, dass Jabra für einen möglichst niedrigen Preis verzichtbare Funktionen weggelassen hat - ganz im Unterschied zu den Studio Buds, bei denen uns für den Preis zu viel fehlt. Herausgekommen sind Hörstöpsel, die das Wesentliche liefern, und dazu gibt es eine umfangreichere Steuerung als bei vielen anderen Geräten dieser Kategorie.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
Detailsuche

Beim Klang haben wir auch die Elite 3 mit den Airpods Pro und den Elite 75t verglichen. Die Elite 3 erreichen anders als von Jabra versprochen nicht gleichen Klang wie die Elite 75t. Besonders bei basslastiger Musik fällt auf, dass sie im Bassbereich etwas schwächer sind. Nichtsdestotrotz liefern die Elite 3 ein gutes Klangbild mit gut ausgeprägten Mitten und Höhen, der etwas schwächere Bass fällt nur im direkten Vergleich negativ auf.

Wie bei den Studio Buds und auch den Elite 75t gibt es bei den Elite 3 Schritthall, der den Musikkonsum stört. Anders als Beats behauptet Jabra auch nicht, Technik dagegen integriert zu haben. Mit dem Wind haben die Elite 3 haben erfreulicherweise keine Probleme.

Jabra-Stöpsel liefern eine gute Sprachqualität

Bei Telefonaten schneiden die Elite 3 deutlich besser ab als die Studio Buds. Vor allem draußen sind wir mit den Jabra-Stöpseln viel besser zu verstehen: Nebengeräusche werden nicht so stark verstärkt. Das Gesagte wird als lauter und damit besser verständlich wahrgenommen. Wie üblich steigert sich die Sprachqualität bei Anrufen, wenn die Hörstöpsel drinnen verwendet werden. Sehr praktisch: Wir können bei Telefonaten direkt am Stöpsel die Lautstärke ändern und bei Bedarf das Mikrofon deaktivieren oder wieder einschalten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Jabra hat den Elite 3 trotz des günstigen Preises einen Transparenzmodus verpasst. Wie bei den Studio Buds rauscht dieser allerdings ziemlich stark, klingt dabei aber insgesamt natürlicher als bei der Beats-Konkurrenz und ist damit für uns trotz Rauschen eher sinnvoll nutzbar.

Elite 3 haben eine tolle Knopfsteuerung

Von den teureren Jabra-Stöpseln hat der Hersteller die vorbildliche Knopfbedienung übernommen. Wir können bei den Elite 3 alles am Stöpsel steuern - einschließlich der Lautstärke und der Stummschaltung des Mikrofons. Im Vergleich dazu wirkt die Bedienung der Beats-Stöpsel extrem eingeschränkt - das Potenzial dieser Steuerung wird nicht genutzt.

  • Studio Buds mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Studio Buds, rechts die Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links das Ladeetui der Studio Buds, rechts das Ladeetui der Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links das Ladeetui der Elite 3, rechts das Ladeetui der Studio Buds - beide mit USB-C (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Studio Buds, in der Mitte Elite 3, rechts Elite 75t (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Studio Buds, in der Mitte Elite 3, rechts Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Elite 3 mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Die Elite 3 sitzen bei uns angenehmer im Ohr als die Studio Buds, was bei anderen aufgrund der Ohrform anders ausfallen kann. Die Elite 3 verschwinden sehr weit im Gehörgang und das Tragen einer Mütze drückt die Stöpsel nicht schmerzhaft ins Ohr. Allerdings raschelt es bei Kopfbewegungen, wenn wir die Stöpsel unter einer Mütze tragen - ein Nachteil der Elite 3 gegenüber den Studio Buds.

Einige typische Jabra-Funktionen fehlen

Jabra-Stöpsel heben sich bisher von den meisten Konkurrenzgeräten ab, weil sie Multipoint-Bluetooth unterstützen, was nur weniger Hersteller ermöglichen. Dadurch können zwei Bluetooth-Verbindungen parallel zu entsprechenden Geräten bestehen, ganz gleich, wer der Hersteller der Geräte ist. Schauen wir etwa ein Video auf einem Tablet und hören den Ton über die Stöpsel, können wir sofort einen Anruf auf dem Smartphone annehmen. Die Elite 3 sind die einzigen Jabra-Stöpsel im Sortiment, bei denen Multipoint-Bluetooth fehlt - der Grund für den niedrigeren Preis. Zudem fehlt eine Ohrerkennung, die in dieser Preisklasse aber unüblich ist.

Jabra Elite 3 In Ear Bluetooth Earbuds - True Wireless Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und 4 integrierten Mikrofonen

Wer bereits Jabra-Stöpsel kennt und davon angetan ist, wie umfangreich sich diese konfigurieren lassen, muss diesbezüglich bei den Elite 3 die größten Abstriche machen. Optionen, die Tastenbelegung zu ändern, den Klang bei Anrufen anzupassen oder die Intensität des Transparenzmodus zu ändern, fehlen ebenso wie personalisierte Klanganpassungen und ein frei konfigurierbarer Equalizer.

  • Studio Buds mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Studio Buds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 3 mit Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Studio Buds, rechts die Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links das Ladeetui der Studio Buds, rechts das Ladeetui der Elite 3 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links das Ladeetui der Elite 3, rechts das Ladeetui der Studio Buds - beide mit USB-C (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Studio Buds, in der Mitte Elite 3, rechts Elite 75t (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Studio Buds, in der Mitte Elite 3, rechts Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Links Studio Buds, in der Mitte Elite 3, rechts Elite 75t (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Immerhin besteht in der Jabra-App für Android und iOS die Möglichkeit, den Klang der Elite 3 nach sechs Voreinstellungen zu verändern, um etwa Stimmen oder Bässe zu betonen. Zudem können wir in der Jabra-App festlegen, ob die eigene Stimme bei einem Telefonat im Hörstöpsel zu hören ist. Eine solche Funktion bieten die meisten anderen Hersteller überhaupt nicht an. Des Weiteren lässt sich Spotify auf Knopfdruck starten, wenn dies gewünscht ist.

Elite 3 liefern sehr lange Akkulaufzeiten

Die Elite 3 laufen mit Bluetooth 5.2 und unterstützen die Codecs SBC sowie aptX. Etwas ungewöhnlich ist hierbei, dass kein AAC unterstützt wird, was die meisten anderen Hörstöpsel beherrschen. Umgekehrt ist aptX noch eher die Ausnahme. Anders als bei dem Beats-Produkt können wir problemlos zwei gekoppelte Geräte in Bluetooth-Reichweite haben, ohne dass eine bestehende Verbindung gekappt wird.

Bei den Akkulaufzeiten liefern die Elite 3 sehr gute Werte und schaffen die vom Hersteller angegebenen sieben Stunden - deutlich mehr als die Beats-Stöpsel. Bei der Gesamtlaufzeit kamen wir auf mehr als die von Jabra angegeben 28 Stunden. Damit deklassieren die Elite 3 mit 32 Stunden die Studio Buds sehr deutlich, die weniger als die Hälfte erreichen. Bei der 5-Minuten-Ladung schneidet das Jabra-Produkt hingegen schlechter ab und kommt nur auf 30 Minuten Laufzeit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-StöpselStudio Buds und Elite 3: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


bitshift 21. Sep 2021 / Themenstart

Habe bisher keine BT-Ohrstöpsel (daher kann ich explizit nix zu Serienfehlern dort...

Enter the Nexus 21. Sep 2021 / Themenstart

Wenn du mich fragst, dann sind "High-End" DACs inzwischen völlig überbewertet. Die 80er...

Sterling-Archer 20. Sep 2021 / Themenstart

solange es nicht stört, dass nach 3 jahren entweder batterie oder leistung abnehmen

Trollversteher 20. Sep 2021 / Themenstart

Exakt aus diesem Grund hat Apple mit den Airpod Pro nach innen, in den Gehörgang...

masel99 19. Sep 2021 / Themenstart

Passt doch, ist ja wie andere "Apple Geräte" ohne Apple-Logo. Allergikerhinweis: Der...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

  2. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /