Abo
  • Services:
Anzeige
Elio
Elio (Bild: Elio Motors)

Elio Motors: 25 Millionen US-Dollar für Dreirad-Auto mit 2,8-Liter-Verbrauch

Elio
Elio (Bild: Elio Motors)

Elio Motors konnte per Crowdfunding innerhalb eines Monats über die Website Startengine rund 25 Millionen US-Dollar für den Bau seines dreirädrigen Autos Elio einsammeln. Es soll ungefähr 2,8 Liter Benzin pro 100 km verbrauchen und ab 2016 gebaut werden.

Anzeige

Das Gefährt dürfte auf der Straße enorm auffallen. Der Elio sieht aus wie eine Kreuzung aus Auto, Motorrad und ATV: Zwei Vorderräder und nur ein Hinterrad sowie hintereinander angeordnete Sitzplätze in der Kabine sollen für einen besonders niedrigen Verbrauch sorgen. Das Fahrzeug besitzt einen Verbrennungsmotor, der auf 100 km nur 2,8 Liter Benzin verbrauchen soll.

Das zweisitzige Fahrzeug soll, auch wenn es nicht so aussehen mag, dennoch einigen Komfort bieten. So wird es elektrische Fensterheber, eine Klimaanlage sowie mehrere Airbags und ABS geben. Angetrieben wird Elio von einem flüssigkeitsgekühlten 3-Zylinder-Motor mit 0,9 Litern Hubraum. Wahlweise sollen ein Automatik- oder ein manuelles 5-Gang-Getriebe angeboten werden.

  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
Elio (Bild: Elio Motors)

Mit einem 19-Liter-Tank bietet der Fronttriebler eine rechnerisch sehr hohe Reichweite von etwa 680 Kilometern. Die Fahrzeuglänge liegt bei 4,08 Metern, die vordere Spurweite beträgt 1,7 Meter. Das Auto ist aber nur 1,38 Meter hoch. Mit einer Bodenfreiheit von nur 14,6 cm dürfte schnell Gokart-Feeling aufkommen, auch wenn Tempo 100 erst in 9,6 Sekunden erreicht wird.

Insgesamt hat das Konzept schon 6.665 private Investoren überzeugt, die jeder im Schnitt 3.775 US-Dollar in das Konzept investiert haben. Das ist nicht der Kaufpreis, sondern eine Reservierung von Anteilen des Unternehmens. Die eigentliche Beteiligungsphase erfolgt laut FAQ von Startengine danach. Der Chef von Elio Motors, Paul Elio, teilte deshalb auch mit, dass die 25 Millionen US-Dollar nur ein Anfang auf dem Weg zur Massenproduktion seien, die 2016 starten soll. Das Trike soll 6.800 US-Dollar kosten und in den USA gebaut werden. Noch ist die Crowdfunding-Aktion auch nicht zu Ende.

Angeblich gibt es aber für Elio schon knapp 45.000 Reservierungen von Interessierten. Einen Prototyp gibt es auch schon, 25 weitere sollen nun für Testzwecke gebaut werden.


eye home zur Startseite
RvdtG 06. Aug 2015

Warum Pendeln nur bis 30 km?

Muaddib 31. Jul 2015

Guckst du: BMW Isetta: https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_Isetta Oder NSU bereits 1904...

Lorphos 31. Jul 2015

Für den Weg zur Arbeit auch im Winter wäre etwas wie das Sinclair X-1 spannend, leider...

Lorphos 31. Jul 2015

Schade. Sieht sehr cool aus.

AllDayPiano 30. Jul 2015

Die Firma nannte sich Loremo und hatte weitaus mehr Geld zur Verfügung als dieses...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  2. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  3. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  4. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  5. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  6. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  7. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  8. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  9. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  10. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Polecat42 | 12:04

  2. Re: Horizon zero dawn

    LH | 12:03

  3. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    My1 | 12:02

  4. Re: Forken

    ibsi | 12:02

  5. Re: Harmonie zwischen Kapitalismus und dem...

    staples | 11:59


  1. 11:44

  2. 11:10

  3. 09:01

  4. 17:40

  5. 16:40

  6. 16:29

  7. 16:27

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel