Abo
  • Services:
Anzeige
Elio
Elio (Bild: Elio Motors)

Elio Motors: 25 Millionen US-Dollar für Dreirad-Auto mit 2,8-Liter-Verbrauch

Elio
Elio (Bild: Elio Motors)

Elio Motors konnte per Crowdfunding innerhalb eines Monats über die Website Startengine rund 25 Millionen US-Dollar für den Bau seines dreirädrigen Autos Elio einsammeln. Es soll ungefähr 2,8 Liter Benzin pro 100 km verbrauchen und ab 2016 gebaut werden.

Anzeige

Das Gefährt dürfte auf der Straße enorm auffallen. Der Elio sieht aus wie eine Kreuzung aus Auto, Motorrad und ATV: Zwei Vorderräder und nur ein Hinterrad sowie hintereinander angeordnete Sitzplätze in der Kabine sollen für einen besonders niedrigen Verbrauch sorgen. Das Fahrzeug besitzt einen Verbrennungsmotor, der auf 100 km nur 2,8 Liter Benzin verbrauchen soll.

Das zweisitzige Fahrzeug soll, auch wenn es nicht so aussehen mag, dennoch einigen Komfort bieten. So wird es elektrische Fensterheber, eine Klimaanlage sowie mehrere Airbags und ABS geben. Angetrieben wird Elio von einem flüssigkeitsgekühlten 3-Zylinder-Motor mit 0,9 Litern Hubraum. Wahlweise sollen ein Automatik- oder ein manuelles 5-Gang-Getriebe angeboten werden.

  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
  • Elio (Bild: Elio Motors)
Elio (Bild: Elio Motors)

Mit einem 19-Liter-Tank bietet der Fronttriebler eine rechnerisch sehr hohe Reichweite von etwa 680 Kilometern. Die Fahrzeuglänge liegt bei 4,08 Metern, die vordere Spurweite beträgt 1,7 Meter. Das Auto ist aber nur 1,38 Meter hoch. Mit einer Bodenfreiheit von nur 14,6 cm dürfte schnell Gokart-Feeling aufkommen, auch wenn Tempo 100 erst in 9,6 Sekunden erreicht wird.

Insgesamt hat das Konzept schon 6.665 private Investoren überzeugt, die jeder im Schnitt 3.775 US-Dollar in das Konzept investiert haben. Das ist nicht der Kaufpreis, sondern eine Reservierung von Anteilen des Unternehmens. Die eigentliche Beteiligungsphase erfolgt laut FAQ von Startengine danach. Der Chef von Elio Motors, Paul Elio, teilte deshalb auch mit, dass die 25 Millionen US-Dollar nur ein Anfang auf dem Weg zur Massenproduktion seien, die 2016 starten soll. Das Trike soll 6.800 US-Dollar kosten und in den USA gebaut werden. Noch ist die Crowdfunding-Aktion auch nicht zu Ende.

Angeblich gibt es aber für Elio schon knapp 45.000 Reservierungen von Interessierten. Einen Prototyp gibt es auch schon, 25 weitere sollen nun für Testzwecke gebaut werden.


eye home zur Startseite
RvdtG 06. Aug 2015

Warum Pendeln nur bis 30 km?

Muaddib 31. Jul 2015

Guckst du: BMW Isetta: https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_Isetta Oder NSU bereits 1904...

Lorphos 31. Jul 2015

Für den Weg zur Arbeit auch im Winter wäre etwas wie das Sinclair X-1 spannend, leider...

Lorphos 31. Jul 2015

Schade. Sieht sehr cool aus.

AllDayPiano 30. Jul 2015

Die Firma nannte sich Loremo und hatte weitaus mehr Geld zur Verfügung als dieses...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Technik GmbH, Stuttgart
  2. ARRI GROUP, München
  3. OSRAM GmbH, Augsburg
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  2. 129,00€ (Vergleichspreis 194€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Einzige nervige Werbung hat Golem

    Kenterfie | 22:17

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    plutoniumsulfat | 22:10

  3. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 22:07

  4. Re: Die Musik im Herstellervideo..

    nf1n1ty | 21:45

  5. Re: Angst vor FB? Wieso?

    azeu | 21:39


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel