Abo
  • Services:
Anzeige
Elgato zeigt seine Thunderbolt-SSD auf der Cebit 2012.
Elgato zeigt seine Thunderbolt-SSD auf der Cebit 2012. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Elgato: Thunderbolt-SSD ohne Netzteil

Elgato zeigt seine Thunderbolt-SSD auf der Cebit 2012.
Elgato zeigt seine Thunderbolt-SSD auf der Cebit 2012. (Bild: Christian Klaß/Golem.de)

Elgato liefert seine externe Thunderbolt-SSD aus. Sie erfordert kein zusätzliches Netzteil.

Elgatos Thunderbolt-SSD ist lieferbar, in zwei verschiedenen Modellen mit 120 oder 240 GByte Speicherplatz. Die SSDs im Metallgehäuse benötigen keine externe Stromversorgung, diese erfolgt über den Thunderbolt-Anschluss. Sie können außer mit aktuellen Macs bald auch mit Ultabooks, Notebooks und Desktop-PCs genutzt werden. Die Elgato Thunderbolt SSD misst 83 x 21 x 131 mm und wiegt 270 g.

Anzeige
  • Elgato Thunderbolt SSD - es gibt ein Modell mit 120 und eines mit 240 GByte. (Bild: Golem.de)
  • Elgato Thunderbolt SSD - es gibt ein Modell mit 120 und eines mit 240 GByte. (Bild: Golem.de)
  • Elgato Thunderbolt SSD - Benchmark am Hersteller-Stand auf der Cebit 2012 (Bild: Golem.de)
Elgato Thunderbolt SSD - es gibt ein Modell mit 120 und eines mit 240 GByte. (Bild: Golem.de)

Auf der Cebit gab Elgato einen Einblick in die Technik der externen SSD. In ihr arbeitet ein Sata-3-Controller von Sandforce mit Echtzeitdatenkompression. Damit das Zubehör nicht zu viel Hitze entwickelt und genügend Spielraum für die Stromversorgung bleibt, hat sich Elgato für eine Sata-2-SSD entschieden. Zu deren IOPS machte Elgato keine Angaben, sie erzielt aber laut Benchmark beim Lesen knapp 270 MByte/s und beim Schreiben etwa 250 MByte/s.

Von den 10 Watt des aktiven Thunderbolt-Kabels gehen laut Elgato 2 Watt für die beiden Chips im Apple-Kabel verloren. Dazu kommen der Sandforce-Controller und die restlichen Komponenten. Für die SSD (3,5 Watt) bleiben laut Elgato letztlich maximal 4 Watt, so dass es nicht sinnvoll wäre, High-End-SSDs zu verwenden, die zwar schneller sind, aber auch mehr Energie benötigen.

Für seine Thunderbolt-SSD verlangt Elgato rund 400 Euro (120 GByte) respektive 650 Euro (240 GByte). Ein Thunderbolt-Kabel legt Elgato nicht bei, stattdessen muss ein Apple-Kabel für 50 Euro gekauft werden. Später will Elgato auch selbst Thunderbolt-Kabel anbieten. Insbesondere, da Apples Kabel 2 Meter lang ist und damit etwas überdimensioniert für ein mobiles Laufwerk, das in der Regel direkt neben dem Rechner steht.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 09. Mär 2012

Ich find 380 Euro für 256 MB auch ziemlich happig...

Rebus 09. Mär 2012

Wo ist das denn der Unterschied zu ner externen Festplatte? Außer das die Mechanik im...

Kampfmelone 08. Mär 2012

Bis jetzt kann man die verfügbaren Thunderbolt-Geräte noch an einer Hand abzählen. Ein...

jasowasaberauch 08. Mär 2012

Eine 120-GByte-SSD mit SATA 2 gibt es schon für 150 Euro im Handel (inkl. MwSt). Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. IT.Niedersachsen, Hannover
  3. aia automations Institut GmbH, Amberg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79€
  2. 499,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  2. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  3. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  4. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  5. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  6. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  7. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  8. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  9. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  10. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Thaodan | 14:03

  2. Re: Gefahr für die Ökobilanz?

    NobodZ | 14:00

  3. "Nächste Weiterreise in ~2Stunden" - Was heißt das?

    hackgrid | 13:59

  4. Re: Haushalte müssen nicht für die Erschießung zahlen

    sfr (golem.de) | 13:58

  5. Re: Bekommt sicher eine gewaltige Abfindung...

    Tremolino | 13:57


  1. 13:10

  2. 12:40

  3. 12:36

  4. 12:03

  5. 11:44

  6. 10:48

  7. 10:16

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel