• IT-Karriere:
  • Services:

Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Produkt von Elenion Technologies
Ein Produkt von Elenion Technologies (Bild: Elenion Technologies)

Nokia plant den Kauf von Elenion Technologies, einem Experten für Siliziumphotonik-Technologie. Das gab Nokia am 19. Februar 2020 bekannt. Elenion befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in New York und Niederlassungen in San José im US-Bundesstaat Kalifornien und in München. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Elenion Technologies hat unter 100 Beschäftigte.

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Die Siliziumphotonik ermöglicht Datenraten in der Größenordnung von TBit/s. Es geht darum, automatisiert optische Komponenten auf den Siliziumhalbleitern zu platzieren und die optischen Verbindungen herzustellen. Dabei sind Toleranzen weit unter 50 Nanometer erforderlich. Positioniersysteme sollen mehrere Fasern oder Faser-Arrays in Sekundenschnelle justieren.

Sam Bucci, Leiter Optical Networking bei Nokia, sagte: "Elenion passt strategisch zu Nokia. Die Lösungen lassen sich in das Produktangebot von Nokia integrieren und adressieren mehrere wachstumsstarke Segmente, darunter 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke."

Elenion entwickelt nach eigenen Angaben Siliziumphotonik für optische Schnittstellen mit kurzer Reichweite und hoher Leistung und hat ein Design-Toolset geschaffen, das den Herstellungsprozess vereinfachen soll. Die Elenion-Plattform soll die Integration in optische Chipsätze vereinfachen.

Das gilt als der nächste Schritt der Integration. Bisher werden sogenannte SFP für die Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen in Glasfasernetzen genutzt. Die Abkürzung SFP steht für Small Form-factor Pluggable. Die tiefere (proprietäre) Technologie hat sicherlich Vorteile wegen der Fertigung auf den existierenden Cmos-Produktlinien, erzeugt aber möglicherweise einen Lock-in-Effekt für Transmission und optisches Schalten.

Elenion wurde 2014 gegründet. Die geplante Transaktion wird voraussichtlich noch im ersten Quartal 2020 abgeschlossen, vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen und üblicher Abschlussbedingungen.

Anders als der schwedische Konkurrent Ericsson ist Nokia wie Huawei und ZTE auch im Festnetzbereich als Ausrüster aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. täglich Hardware zu gewinnen
  2. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...
  3. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...
  4. 359€ (Vergleichspreis 435,99€)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /