Abo
  • IT-Karriere:

Elements: Amazon will eigene frische Lebensmittel anbieten

Amazon prüft laut einem Zeitungsbericht eigene Lebensmittelmarken unter seiner Marke Elements. Milch, Müsli, Babynahrung und Haushaltsreiniger sollen auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Fresh-Lieferwagen in Los Angeles
Amazon-Fresh-Lieferwagen in Los Angeles (Bild: Jonathan Alcorn/Reuters)

Amazon plant, in den USA frische Lebensmittel unter seiner eigenen Marke anzubieten. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Angeboten werden Milch, Müsli und Babynahrung sowie Haushaltsreiniger.

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Anfang des Monats hat Amazon Markenschutz für mehr als zwei Dutzend Kategorien unter seiner Marke Elements beantragt - darunter Kaffee, Suppe, Nudeln, Wasser, Vitamine, Hundefutter und Haushaltsgegenstände wie Rasierer und Reinigungsmittel.

Windeln und Babyfeuchttücher waren Amazons erste eigene Produkte bei Elements und nur für Kunden verfügbar, die 99 US-Dollar pro Jahr für die Prime-Mitgliedschaft bezahlen.

Amazon hat sich an Produzenten wie Treehouse Foods gewandt, um Partnerschaften für die Produktion der Waren aufzubauen.

Windeln und Kochgeschirr von Amazon

Amazon bietet bereits unter eigener Marke Batterien, USB-Kabel und Rucksäcke an. Das Unternehmen verkauft auch Gartenmöbel und Bettwäsche unter seinen Marken Strathwood und Pinzon. Einige der Produktserien wurden wieder eingestellt, darunter Windeln und Kochgeschirr. Ein Angebot für verderbliche Waren hatte der weltgrößte Internethändler noch nie, es gibt aber die Fresh-Lieferwagen mit Produkten anderer Unternehmen in einigen Städten in den USA.

Preise für die neuen Amazon-Lebensmittel waren nicht zu erfahren. Geliefert werde wahrscheinlich mit dem Fresh-Dienst.

Wie Cnet berichtete, soll Amazon-Prime-Mitgliedern in den USA für bestimmte Produkte eine kostenlose Lieferung am selben Tag angeboten werden. Angeboten wird der Service für eine Million Artikel und nur für Bestellungen über 35 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 19,99€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 29,99€

Lala Satalin... 29. Mai 2015

Nee, dafür aber Dich. ;)


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /