Abo
  • Services:
Anzeige
Die Beta-Version von Elementary OS Loki sieht schon ganz gut aus.
Die Beta-Version von Elementary OS Loki sieht schon ganz gut aus. (Bild: Screenshot: Valentin Höbel)

Fazit

Die aktuelle Betaversion von Elementary OS Loki ist offiziell vor allem für Entwickler gedacht, die ihre Anwendung an die neue Umgebung anpassen sollen. Grobe Fehler, die den Einsatz auf nicht-kritischen Geräten verhindern, treten trotz des Betastatus aber nicht auf. Obwohl hier und da kleinere Probleme wie die fehlende Lokalisierung, das Verschwinden von Buttons oder geänderte Beschriftungen vorkommen, wirkt die Version stabil und ausgereift.

Der neue Standard-Browser Epiphany beziehungsweise Web ist schlank und dürfte vielen Benutzern ausreichen, Power-Nutzer dürften jedoch bei ihrem gewohnten Lieblings-Browser bleiben.

Anzeige

Die neue Philosophie zur Anwendungsverwaltung soll vor allem das System und den Anwender schützen sowie den Installationsprozess vereinfachen. Diese Argumente sind im Grundsatz nachvollziehbar, schließlich können Benutzer damit gezielt Anwendungen im App Center aktualisieren und die Liste an ausstehenden Updates einsehen. Erfahrene Linux-Nutzer könnten die neue Mechanik hingegen als umständlich empfinden und womöglich auf die gewohnten Mittel zur Paketverwaltung zurückgreifen.

Dennoch präsentiert das Team von Elementary OS insgesamt wieder eine optisch ansprechende Distribution, die auch auf über acht Jahre alter Hardware ohne spürbare Einbußen läuft. Wer Wert auf eine aufgeräumte Oberfläche und vereinfachte Systemverwaltung legt, ist weiterhin gut bei dieser Distribution aufgehoben.

Valentin Höbel arbeitet als Cloud Architect für die NFON AG aus München. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Open-Source-Technologien und berichtet in Online- und Printmedien von seinen Erfahrungen.

 Leichte App-Installation nur aus bekannten Quellen

eye home zur Startseite
Tuxmann61 10. Aug 2016

Im Grunde genommen kann man jede Linux-Variante so anpassen, wie es einem gefällt. Ich...

apfelfrosch 09. Aug 2016

Für Einige. Für Andere sind Macs Arbeitsgeräte wie jeder andere Computer auch.

GottZ 08. Aug 2016

ich finds jetzt nicht so schwer infinality und windows fonts zu installieren aber oke...

Seitan-Sushi-Fan 03. Aug 2016

Zitat: Ich finde es sehr schade, dass diese Hürde irgendwie nie genommen wurde...

cpt.dirk 30. Jul 2016

Du vergisst dabei, dass das Internet überwiegend mit Servern betrieben wird, auf denen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Beko Technologies GmbH, Neuss
  2. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  2. Konfigurator

    Tesla mit neuen Optionen für das Model 3

  3. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  4. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch

  5. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  6. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  7. Sonic Forces

    Offenbar aktuelle Version von Denuvo geknackt

  8. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  9. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  10. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Knappe Mehrheit SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
  2. DLD-Konferenz Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
  3. Facebook Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Und wieviel langsamer ist Haswell mit dem Microcode?

    ffx2010 | 08:57

  2. Zwei binäre Optionen

    chriso | 08:55

  3. Re: Einfachere Innenausstattung?

    Niaxa | 08:55

  4. Warum baut die GEZ das nicht aus?

    Lore | 08:52

  5. Re: "die Fläche eines halben Fußballfeldes"

    M.P. | 08:50


  1. 08:51

  2. 07:41

  3. 07:28

  4. 07:18

  5. 18:19

  6. 17:43

  7. 17:38

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel