Elektrotransporter: Rückruf für Streetscooter der Post wegen Brandgefahr

Die Elektrotransporter von Streetscooter müssen wegen eines Konstruktionsfehlers in die Werkstatt. Es gab bereits mehrere Fahrzeugbrände.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrolieferwagen Streetscooter
Elektrolieferwagen Streetscooter (Bild: Deutsche Post DHL)

Die Deutsche-Post-Tochter Streetscooter hat einen Rückruf für 12.000 Elektrotransporter gestartet. Der Grund: Es gab in den letzten Jahren mehrere Brandfälle, deren Ursache nun geklärt ist: Es handelt sich um einen Konstruktionsfehler im Bereich des Niedrigvoltspannungsladegeräts und an der Isolation eines Kabelstrangs aufgrund von Korrosion. Dadurch konnte es zu Rauch- und Brandbildung kommen. Darüber hat zuerst das Nachrichtenmagazin Focus berichtet.

Stellenmarkt
  1. Software Support Spezialisten (m/w/d)
    IGH Infotec AG, Langenfeld
  2. Information Security Architect (m/w/d)
    NEMETSCHEK SE, München
Detailsuche

Betroffen sind mehr als 12.000 Elektrotransporter der Typen Streetscooter Work und Work L. Das Kraftfahrtbundesamt wurde eingeschaltet, dieses veranlasste den offiziellen Rückruf in die Werkstätten. Betroffen sind Fahrzeuge der oben genannten Typen aus den Baujahren 2014 bis 2019, wie auf KFZ-Rueckrufe.de zu erfahren ist.

Zuletzt fing einer der Transporter im Januar 2020 in Bochum Feuer. Der Fahrzeugbrand beschädigte ein Gebäude, Personen wurden nicht verletzt. Auch in Singen und Teuchern in Sachsen-Anhalt brannten Fahrzeuge des Herstellers. Nicht in allen Fällen konnte die Brandursache eindeutig geklärt werden.

Ende Februar 2020 kündigte die Deutsche Post an, die Produktion des elektrischen Lieferwagens Streetscooter einzustellen. Die Suche nach einem Partner oder Käufer ist erfolglos verlaufen.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Günther Schuh kritisierte daraufhin die Entscheidung der Deutschen Post. Schuh ist einer der Erfinder des Streetscooters sowie Gründer und Chef des Elektroautoherstellers e.Go Mobile. Der Hersteller musste infolge der Coronakrise Insolvenz beantragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Artikel
  1. Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
    Fälschung
    Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

    Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. Soziales Netzwerk: Twitter-Mitgründer Jack Dorsey tritt zurück
    Soziales Netzwerk
    Twitter-Mitgründer Jack Dorsey tritt zurück

    Jack Dorsey ist nicht länger Chef von Twitter - sehr zur kurzen Freude der Akionäre. Der Nachfolger steht bereits fest.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /