Abo
  • IT-Karriere:

Elektrosportwagen: Tesla Roadster 2 soll mehr als 1.000 km weit kommen

Die jüngsten Effizienzsteigerungen beim Model X und Model S sollen auch dem neuen Tesla Roadster 2 zugutekommen, der ab 2020 gebaut werden soll. Das Fahrzeug soll nun mehr als 1.000 km weit mit einer Akkuladung kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Roadster 2
Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla)

Wenn der Tesla Roadster 2 auf den Markt kommt, soll er nicht nur bis zu 1.000, sondern mehr als 1.000 Kilometer weit kommen. Dies kündigte Tesla-Chef Elon Musk auf Nachfrage eines Redakteurs von IGN an.

Stellenmarkt
  1. Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Würzburg
  2. Hays AG, südliches Bayern

Tesla nahm beim Model X und Model S einige Änderungen vor, die in die laufende Produktion übernommen werden. Ohne die Kapazität des Akkus zu verändern, führen die beiden großen Fahrzeuge durch neue Motoren und andere kleine Änderungen nun weiter als bisher. Der neue Antriebsstrang soll beim 100-kWh-Akku eine Reichweite von 610 km (Model S) und 505 km (Model X) nach WLTP-Zyklus erreichen. Die Reichweite soll sich um etwa zehn Prozent erhöht haben.

Der IGN-Redakteur fragte, ob solche Verbesserungen auch beim neuen Roadster 2 eingeführt würden. Musk bejahte das in einem Tweet..

  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)
Tesla Roadster 2 (Bild: Tesla/ Screenshot: Golem.de)

Der neue Roadster soll von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in nur 1,9 Sekunden beschleunigen. Damit wäre es das erste Serienauto, das die Zweisekundenmarke unterschreitet. Von 0 auf 100 Meilen pro Stunde (160 km/h) soll es in 4,2 Sekunden beschleunigen. Die Endgeschwindigkeit wird mit mehr als 400 km/h angegeben. Wie lange der 200-kWh-Akku dann durchhalte, teilte Tesla bisher nicht mit.

Das Fahrzeug wird mit drei Elektromotoren angetrieben, die insgesamt ein Drehmoment von 10.000 Newtonmetern erzielen sollen. Ob diese Kraft auch auf die Straße gebracht werden kann, wird sich noch zeigen. Weitere technische Daten - insbesondere zur Ladezeit des großen Akkus und zum Gewicht des Fahrzeugs - gab Tesla nicht bekannt, hob aber hervor, dass im Gegensatz zu anderen Sportwagen ein großer Kofferraum für Gepäck zur Verfügung stehe. Das Fahrzeug soll ab 2020 gebaut werden und in der auf 1.000 Stück limitierten Founders-Edition 250.000 US-Dollar kosten. Dabei ist der Kaufpreis sofort in voller Höhe fällig. Das Basismodell soll für 200.000 US-Dollar bei einer Anzahlung von 50.000 US-Dollar angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. 2,19€

SJ 30. Apr 2019

Nur muss er das nicht tun.

SJ 30. Apr 2019

Wozu braucht manein Händlernetz?

SJ 30. Apr 2019

Was sind anormale Person?

SJ 30. Apr 2019

....aber ein klein wenig über meinem Budget.

demon driver 30. Apr 2019

Das ist eine wertlose Aussage, weil ihr Wahrheitswert für jedes einzelne Individuum...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

    •  /