• IT-Karriere:
  • Services:

Elektrosportwagen: Porsche Taycan wird durch Software-Update schneller

Der Porsche Taycan soll durch ein Update schneller werden, besser fahren und den Unterboden schützen. Allerdings muss er dazu in die Werkstatt.

Artikel veröffentlicht am ,
Porsche Taycan
Porsche Taycan (Bild: Porsche)

Porsche hat für den Taycan ein Update entwickelt, das auch alle älteren Fahrzeuge vor September 2020 verbessern soll. Die Fahrdynamik, die Ladesäulensuche und die Beschleunigungswerte wurden optimiert.

Anhebung des Fahrzeugs an vordefinierten Orten

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Sachsenmilch Leppersdorf GmbH, Leppersdorf

Wenn ein Taycan mit adaptiver Luftfederung ausgerüstet ist, kann er nach der Aktualisierung auf die Smart-Lift-Funktion zurückgreifen. Das Fahrzeug kann damit so programmiert werden, dass es an wiederkehrenden Stellen wie Garagenauffahrten automatisch angehoben wird.

Durch das Update soll auch die Fahrwerksteuerung optimiert worden sein. So wurden nach Herstellerangaben die Schlupfregelung und die Beschleunigungswerte des Taycan Turbo S verbessert. Die Fahrt von 0 auf 200 km/h soll nun in 9,6 Sekunden und damit 0,2 Sekunden schneller als bisher möglich sein.

Akkuschonendes Laden am Schnelllader

Die Ladesäulen-Navigation soll ebenfalls verbessert worden sein. Sie ermöglicht nun die Einstellung, mit welchem Akkustand der Taycan das eingegebene Ziel erreichen soll. Das neue batterieschonende Laden soll die Ladeleistung von bis zu 270 Kilowatt (kW) auf 200 kW reduzieren, um den Akku zu schonen.

Apple-Kunden können die Funktionen Apple Podcasts und Apple Music Lyrics mit ihrer Apple-ID im Fahrzeug nutzen. Das kostenfreie Update findet allerdings nicht over-the-air, sondern in den Werkstätten statt, weil Optimierungen für zahlreiche Steuergeräte dazugehören, die danach adaptiert und Antriebskomponenten kalibriert werden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. gratis (bis 22.04.)
  3. 8,75€
  4. 4,25

Thorgil 25. Mär 2021 / Themenstart

Ist ja auch nichts ungewöhnliches. An die häufigste Fehlerursache bei Autos ist die...

schnedan 24. Mär 2021 / Themenstart

Komisch, bei den deutschen Herstellern mit denen ich gearbeitet habe, dürfen nur Fahrer...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /