Abo
  • IT-Karriere:

Elektrosportwagen: Porsche Taycan könnte ab 82.000 Euro kosten

Das erste vollelektrische Fahrzeug von Porsche heißt Taycan. Viele technische Details sind schon bekannt, der Preis dürfte die bisher größte Unbekannte sein. Nun ist bekannt geworden, dass der elektrische Porsche zwischen dem Cayenne und dem Panamera positioniert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Taycan-Produktionslinie
Taycan-Produktionslinie (Bild: Porsche)

Der Porsche Taycan dürfte eines der interessantesten Elektroautos des nächsten Jahres werden, doch bisher ist der Preis nicht bekannt. Produktmanager Robert Meier sagte Auto News Europe nun, der Sportwagen werde preislich zwischen dem Cayenne und dem Panamera liegen. Das ermöglicht eine Einordnung.

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Der Cayenne ist ab 74.828 Euro erhältlich, der Panamera ab 90.655 Euro. Darin enthalten ist die Mehrwertsteuer. In den USA kostet ein Cayenne ab etwa 62.000 US-Dollar, ein Panamera startet bei etwa 85.000 US-Dollar vor Steuern.

Es ist anzunehmen, dass Porsche beim Taycan nicht nur unterschiedliche Ausstattungsvarianten, sondern auch unterschiedliche Leistungsklassen anbietet. Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke sagte, die Top-Version könnte bis zu 200.000 Euro kosten. Bei der vorherigen Einordnung geht es indes um den Grundpreis.

Der Porsche Taycan soll in ungefähr 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Das ist eine Sekunde mehr als bei Teslas bestem Model S. Das Fahrzeug wird voraussichtlich eine Reichweite von über 400 km haben. Alleinstellungsmerkmal dürfte das 800-Volt-Ladesystem sein. Es soll das Laden mit bis zu 350 kW ermöglichen, so dass die Akkus in nur 15 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Durch die Einführung des Taycan entstehen in Zuffenhausen 1.200 neue Arbeitsplätze. "Der Taycan ist einer der größten Jobmotoren in der Geschichte von Porsche", sagte Andreas Haffner, Vorstand für Personal und Soziales. Nicht alle neuen Mitarbeiter werden in der Taycan-Produktion eingesetzt, sondern auch bei den zweitürigen Sportwagen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 229,00€
  4. (-40%) 29,99€

sampleman 11. Dez 2018

ich gehe davon aus, dass Porsches schnelle Ladetechnik vor allem für das Laden unterwegs...

Azzuro 20. Okt 2018

Klingt für mich nicht so: https://www.golem.de/news/elektroautos-2027-soll-nur-noch-der...

norbertgriese 19. Okt 2018

Die Verluste im Akku sind bei Schnellladung so hoch, dass irgendwie runtergekuehlt werden...

surfacing 19. Okt 2018

könnte AB ......¤ kosten klingt irgendwie sehr merkwürdig und falsch.


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint Gameplay

Elitesoldaten auf einer Insel? Dabei kommt zumindest in Ghost Recon Breakpoint kein Urlaub heraus, sondern ein Kampf zwischen zwei letztlich gleich starken Fraktionen - unser Können entscheidet!

Ghost Recon Breakpoint Gameplay Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /