Abo
  • Services:
Anzeige
Mobiltelefon-Recycling in den USA
Mobiltelefon-Recycling in den USA (Bild: Mike Blake/Reuters)

Elektroschrott: Zahl alter Handys in Deutschland steigt auf 100 Millionen

Mobiltelefon-Recycling in den USA
Mobiltelefon-Recycling in den USA (Bild: Mike Blake/Reuters)

Mobiltelefone lassen sich oft nur schwer reparieren und werden bewusst so hergestellt, dass sie nach wenigen Jahren nicht mehr funktionieren. Aktuell haben 84 Prozent der Bundesbürger mindestens ein unbenutztes Handy oder Smartphone zu Hause.

Anzeige

Die Zahl der alten Mobiltelefone in Haushalten in Deutschland ist von 72 Millionen im Jahr 2010 auf rund 100 Millionen gestiegen. Das hat der IT-Branchenverband Bitkom auf Grundlage einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Aris errechnet. Befragt wurden 1.006 Personen ab 14 Jahren. Handys würden im Durchschnitt nach spätestens drei bis vier Jahren aussortiert.

Aktuell haben 84 Prozent der Bundesbürger mindestens ein unbenutztes Handy oder Smartphone zu Hause (2014: 75 Prozent), das sind 59 Millionen Menschen, hat der Bitkom hochgerechnet. 29 Prozent der Befragten haben sogar zwei ungenutzte Mobiltelefone (2014: 24 Prozent). Sieben Prozent haben drei Altgeräte zu Hause (2014: 7 Prozent) und fünf Prozent vier oder mehr Geräte (2014: 9 Prozent).

Fast die Hälfte der Befragten (47 Prozent) hat schon einmal ein Mobiltelefon entsorgt. Davon haben 46 Prozent das Gerät weiterverkauft, 30 Prozent haben es verschenkt und 23 Prozent haben es zu einer Sammelstelle für Elektronikmüll gebracht.

Handys nur wenige Jahre nutzbar

Die Deutsche Umwelthilfe hatte Smartphone-Hersteller kritisiert, weil sie die Geräte bewusst so herstellten, dass sie nach wenigen Jahren nicht mehr funktionierten. Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch sagte im Dezember 2013: "Handys werden etwa durch die kurze Lebensdauer des Akkus so konzipiert, dass sie nur wenige Jahre nutzbar sind." Dadurch nähmen Verbraucher Smartphones verstärkt als Wegwerfprodukt wahr. Bauteile in mobilen Geräten wie Tablet-PCs oder Smartphones werden verklebt, wodurch sich Akkus nicht austauschen lassen.

Die Vorsitzende des deutschen Rates für nachhaltige Entwicklung, Marlehn Thieme, trat für eine Pfandpflicht für Mobiltelefone ein. Thieme sagte, es müsse dafür gesorgt werden, dass kleine Elektro- und Elektronikgeräte nicht wie bisher meist im normalen Müll landen - zum Beispiel, indem beim Kauf der Geräte ein Pfand erhoben werde, das beim Abgeben in Sammelzentren erstattet werde. Die Grünen hatten vorgeschlagen, durch ein Pfandsystem für Handys und Smartphones das Recycling zu verbessern.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 07. Apr 2015

Und sind dann ganz still, wenn man sie auf ihre Lästereien anspricht ;)

plutoniumsulfat 02. Apr 2015

Generell zerlegen.

der_wahre_hannes 02. Apr 2015

Den Akku würde ich sowieso rausnehmen, wenn ich etwas irgendwo langfristig einlagern will.

Peter Brülls 02. Apr 2015

Als Starknutzer merke ich schon, dass die iPhone nachlassen - was aber auch anOS Updates...

bst (golem.de) 02. Apr 2015

Hallo! Was meinen Sie genau? Wir sind immer offen für Themenvorschläge und gehen denen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  2. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  3. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  4. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  5. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  6. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  7. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  8. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  9. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  10. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Nachtrag: Ich biete

    bombinho | 16:24

  2. Re: Enttäuscht

    DeathMD | 16:23

  3. Re: Dalli Dalli

    theFiend | 16:20

  4. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 16:19

  5. Re: Damit die staatlichen Fake News noch länger...

    theFiend | 16:17


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 13:05

  4. 11:59

  5. 09:03

  6. 22:38

  7. 18:00

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel