Abo
  • Services:
Anzeige
Mobiltelefon-Recycling in den USA
Mobiltelefon-Recycling in den USA (Bild: Mike Blake/Reuters)

Elektroschrott: Zahl alter Handys in Deutschland steigt auf 100 Millionen

Mobiltelefon-Recycling in den USA
Mobiltelefon-Recycling in den USA (Bild: Mike Blake/Reuters)

Mobiltelefone lassen sich oft nur schwer reparieren und werden bewusst so hergestellt, dass sie nach wenigen Jahren nicht mehr funktionieren. Aktuell haben 84 Prozent der Bundesbürger mindestens ein unbenutztes Handy oder Smartphone zu Hause.

Anzeige

Die Zahl der alten Mobiltelefone in Haushalten in Deutschland ist von 72 Millionen im Jahr 2010 auf rund 100 Millionen gestiegen. Das hat der IT-Branchenverband Bitkom auf Grundlage einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Aris errechnet. Befragt wurden 1.006 Personen ab 14 Jahren. Handys würden im Durchschnitt nach spätestens drei bis vier Jahren aussortiert.

Aktuell haben 84 Prozent der Bundesbürger mindestens ein unbenutztes Handy oder Smartphone zu Hause (2014: 75 Prozent), das sind 59 Millionen Menschen, hat der Bitkom hochgerechnet. 29 Prozent der Befragten haben sogar zwei ungenutzte Mobiltelefone (2014: 24 Prozent). Sieben Prozent haben drei Altgeräte zu Hause (2014: 7 Prozent) und fünf Prozent vier oder mehr Geräte (2014: 9 Prozent).

Fast die Hälfte der Befragten (47 Prozent) hat schon einmal ein Mobiltelefon entsorgt. Davon haben 46 Prozent das Gerät weiterverkauft, 30 Prozent haben es verschenkt und 23 Prozent haben es zu einer Sammelstelle für Elektronikmüll gebracht.

Handys nur wenige Jahre nutzbar

Die Deutsche Umwelthilfe hatte Smartphone-Hersteller kritisiert, weil sie die Geräte bewusst so herstellten, dass sie nach wenigen Jahren nicht mehr funktionierten. Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch sagte im Dezember 2013: "Handys werden etwa durch die kurze Lebensdauer des Akkus so konzipiert, dass sie nur wenige Jahre nutzbar sind." Dadurch nähmen Verbraucher Smartphones verstärkt als Wegwerfprodukt wahr. Bauteile in mobilen Geräten wie Tablet-PCs oder Smartphones werden verklebt, wodurch sich Akkus nicht austauschen lassen.

Die Vorsitzende des deutschen Rates für nachhaltige Entwicklung, Marlehn Thieme, trat für eine Pfandpflicht für Mobiltelefone ein. Thieme sagte, es müsse dafür gesorgt werden, dass kleine Elektro- und Elektronikgeräte nicht wie bisher meist im normalen Müll landen - zum Beispiel, indem beim Kauf der Geräte ein Pfand erhoben werde, das beim Abgeben in Sammelzentren erstattet werde. Die Grünen hatten vorgeschlagen, durch ein Pfandsystem für Handys und Smartphones das Recycling zu verbessern.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 07. Apr 2015

Und sind dann ganz still, wenn man sie auf ihre Lästereien anspricht ;)

plutoniumsulfat 02. Apr 2015

Generell zerlegen.

der_wahre_hannes 02. Apr 2015

Den Akku würde ich sowieso rausnehmen, wenn ich etwas irgendwo langfristig einlagern will.

Peter Brülls 02. Apr 2015

Als Starknutzer merke ich schon, dass die iPhone nachlassen - was aber auch anOS Updates...

bst (golem.de) 02. Apr 2015

Hallo! Was meinen Sie genau? Wir sind immer offen für Themenvorschläge und gehen denen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  2. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  3. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Nur Laien komprimieren

    My1 | 17:13

  2. Re: Sehr wichtiges Thema

    Llame | 17:12

  3. Re: Wo liegt eigentlich der Unterschied ...

    Hotohori | 17:11

  4. Re: Strompreise

    Flexy | 17:09

  5. Re: Wer kauf den noch ein gerät mit 4.4

    DetlevCM | 17:09


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel