Elektroroller: Unu Scooter Pro wird Ende September 2022 teurer

Der Elektroroller Unu Scooter Pro ist das Topmodell des Herstellers. Ab 26. September 2022 wird es teurer.

Artikel veröffentlicht am ,
Unu Scooter Pro
Unu Scooter Pro (Bild: Unu)

Wer kein Elektroauto kaufen will oder kann, aber trotzdem ohne Kraftaufwand elektrisch unterwegs sein will, der kann alternativ einen Elektroroller fahren. Der Unu Scooter Pro kostet mit seinem 4-kW-Motor derzeit 3.899 Euro, doch dabei wird es nicht bleiben.

Stellenmarkt
  1. IT-Organisatorin/IT-Organisa- tor (m/w/d)
    Landschaftsverband Rheinland, Köln
  2. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Sülzetal bei Magdeburg
Detailsuche

Auf der Website des Herstellers steht: "Ab dem 26. September 2022 müssen wir den Preis unseres Unu Scooter Pro auf 4.299 Euro erhöhen."

Der Roller ist mit zwei Sitzplätzen ausgerüstet, fährt maximal 45 km/h und verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku mit 1,78 kWh für eine Reichweite von 50 km. Platz für einen zweiten Akku ist vorhanden, so dass eine Reichweite von 100 km erreicht werden kann. Der Zusatzakku kostet 900 Euro.

Auf Linkedin schreibt Unu: "Es ist bedauerlich, dass die Preise für E-Mobilität weltweit immer weiter steigen, auch wenn Unu sich eine Zeit lang geweigert hat, den Preisanstieg zu einer Belastung für unsere Gemeinschaft werden zu lassen. Wie für viele andere Unternehmen in der Branche ist dieser Wandel auch für uns unausweichlich. Der weltweite Preisanstieg wirkt sich zwar auf die Ausgaben von Unu aus, aber wir sind überzeugt, dass wir bei der Qualität keine Kompromisse eingehen können."

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der neue E-Roller Unu Move mit 2 kW-Motor kostet 3.499 Euro. Bei dieser Preisgestaltung sind die höheren Beschaffungskosten bereits einkalkuliert. Er verfügt im Gegensatz zum Unu Pro über eine Doppelschwinge und ein einfacheres Display. Eine App-Unterstützung wie beim Pro-Modell fehlt. Ein zweiter Akku kann beim Move nicht eingesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /