Abo
  • Services:
Anzeige
Elster-Nutzer müssen Windows verwenden, obwohl es eine Version für Linux und Mac OS X gibt.
Elster-Nutzer müssen Windows verwenden, obwohl es eine Version für Linux und Mac OS X gibt. (Bild: Elster)

Freie Alternative 'Geierlein': Funktionen werden blockiert

Manche würde am liebsten völlig auf die Software der Steuerbehörden verzichten. Das Taxbird-Projekt von Stefan Siegl bietet seit längerem eine freie Alternative an, mit der Selbstständige und Unternehmer Umsatzsteuervoranmeldungen abgeben können. Das bisherige Programm Taxbird wurde im vergangenen Jahr durch die Neuentwicklung Geierlein abgelöst, die mit Hilfe von Javascript und der Firefox-Erweiterung XUL geschrieben wurde. Geierlein funktioniert somit auf allen Systemen, auf denen Firefox läuft, und ist deshalb bei Selbstständigen, die Mac OS X oder Linux als primäres System einsetzen, beliebt.

Anzeige

Siegl würde in sein Programm gerne auch Unterstützung für weitere Funktionen einbauen. Doch das wird von den Steuerbehörden blockiert. Der Hintergrund: Es gibt für die Kommunikation mit dem Elster-System zwei Schnittstellen. Die sogenannte Coala-Schnittstelle darf von Alternativimplementierungen wie Geierlein genutzt werden. Das Projekt hat hierfür eine offizielle Entwickler-ID erhalten. Doch über Coala sind nur wenige Funktionen möglich, darunter das Einreichen von Umsatzsteuervoranmeldungen oder Lohnsteueranmeldungen. Die Abgabe vor Steuererklärungen, egal ob privat oder geschäftlich, ermöglicht Coala nicht.

Schnittstelle führt keine Plausibilitätsprüfung durch

Diese laufen über eine andere Schnittstelle, genannt Eric. Die darf allerdings von Entwicklern alternativer Softwarelösungen nicht nachimplementiert werden, denn die Plausibilitätsprüfung der Steuererklärungen findet hier alleine offline statt. Das System würde also auch eine fehlerhafte Steuererklärung akzeptieren. Daher darf diese Schnittstelle ausschließlich von offizieller Software genutzt werden, welche die Daten vor dem Absenden prüft.

Die Steuerbehörden stellen hierfür eine Bibliothek bereit, allerdings nur als Binärcode. So gibt es etwa kommerzielle Steuerprodukte, die über diese Eric-Bibliothek den Zugriff abwickeln. "Ich möchte gerade auch aus Sicherheitsgründen, dass Nutzer eine Möglichkeit zur Abgabe ihrer Steuererklärung mit vollständig freier Software haben", erklärte Steffen Siegl Golem.de. "Daher verzichte ich auf die Nutzung einer proprietären Bibliothek, deren Funktionsweise niemand überprüfen kann."

 Elektronische Steuererklärung: Elster für Linux und Mac OS X existiert

eye home zur Startseite
Salim Spohr 04. Aug 2013

Habe der Presseabteilung des Bayerischen Landesamtes für Finanzen folgende Mail...

Salim Spohr 04. Aug 2013

Ja, genau das finde ich auch. Eine Sammelklage einiger Millionen Mac-Nutzer gegen den...

matbhm 11. Mär 2013

Natürlich werden die Mac- und Linux-Versionen nicht zur Verfügung gestellt: Denn...

spambox 10. Mär 2013

Ich denke, das war kein blödes Gemecker. Er hat recht. Die Funktionsweise dieses...

flow77 09. Mär 2013

Absolut richtig.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. Isar Kliniken GmbH, München
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    fuzzy | 15:40

  2. Re: Upgedated???

    Fjunchclick | 15:38

  3. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    Oktavian | 15:31

  4. Widgets

    mannimacker | 15:29

  5. Viele Hersteller würden sich freuen,

    ibecf | 15:08


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel