Abo
  • IT-Karriere:

Elektronisch: Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone

Gesundheitsminister Spahn wird das elektronische Rezept einführen. Das kann auch nach Videosprechstunde verschrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Rezept
Das Rezept (Bild: Sprechstundenbedarf (SSB))

Ärzte sollen künftig auch Arzneimittelrezepte digital ausfertigen können. Das sieht eine Gesetzesänderung vor, die Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorbereitet hat und die spätestens 2020 greifen soll. "Erst das elektronische Rezept macht Telemedizin zu einem Erfolgsprojekt", sagte der Minister der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Deswegen schaffe er nun den Rahmen, damit den Patienten künftig auch dann Medikamente verschrieben werden könnten, wenn sie nur eine Videosprechstunde besuchen.

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. BG-Phoenics GmbH, München

"Die Telemedizin spart Ärzten und Patienten Zeit und Wege - vor allem auf dem Land und außerhalb der üblichen Praxisöffnungszeiten", sagte Spahn. Das Digitalrezept könne einen Beitrag zur Fälschungssicherheit und zur Patientensicherheit liefern.

Viele mit der Post verschickte Rezepte für chronisch Kranke gehen laut Angaben von Ärzten zudem auf dem Postweg verloren, daher wäre damit auch dem Patienten gedient.

Voraussichtlich im Frühjahr 2020

Spahn will die Selbstverwaltung verpflichten, Regeln zu vereinbaren, damit Arzneimittelrezepte auch ausschließlich in elektronischer Form eingesetzt werden können. Sie hat dafür sieben Monate Zeit, nachdem die Novelle des Arzneimittelgesetzes in Kraft getreten ist. Das wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 geschehen. Zugleich soll das Verbot aufgehoben werden, nach dem Apotheken verordnungspflichtige Arzneien nicht abgeben dürfen, wenn der Arzt den Patienten nur telemedizinisch beraten hat.

Technische Details der Speicherung und des Zugriffs per Karte und oder per Smartphone-App sollen Kassen, Ärzte und Apotheker untereinander ausmachen. Das Projekt ist eines der Themen, die Spahn auf der Digital-Klausur des Bundeskabinetts am Mittwoch und Donnerstag vorstellen will.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 17,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

ScaniaMF 21. Nov 2018

Ich habe bis vor Kurzem Ärzte betreut. Email ist rechtlich nicht erlaubt und kann zu...

LinuxMcBook 19. Nov 2018

Und das ist bei deinem Desktop-PC anders? Unter Android und iOS sind jedenfalls die Apps...

christoph89 14. Nov 2018

Einfach kein Single sein. ;-) Nein, ernsthaft: Ich kenne diese Situation leider auch...

Aufklaerer 14. Nov 2018

Klar, man könnte das auch auf der Karte speichern. "Einfacher" ist es aber natuerlich...

LinuxMcBook 13. Nov 2018

Klar, das Risiko des Missbrauchs besteht. Aber, es gibt jetzt schon eine Menge...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /