Elektromotorrad: Zero zeigt Modelle 2022, mehr Reichweite kostet 2.200 Euro

Mehr Reichweite durch neue Akkus, ein Store für nachträgliche Updates und ein neues Elektromotorrad. Zero hat seinen Plan für 2022 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Zero SR kommt auf 20,9 Kilowattstunden Akkukapazität.
Die neue Zero SR kommt auf 20,9 Kilowattstunden Akkukapazität. (Bild: Zero)

Der US-Hersteller Zero hat diese Woche den Plan für das kommende Jahr veröffentlicht. Demnach erhalten viele Modelle 2022 einen neuen Lithium-Akku, der zwischen 14,4 und 17,3 Kilowattstunden bietet. Verfügbar ist die Batterie für die Naked-Bikes SR, SR/S und SR/F. Zusammen mit dem neuen Power Tank, also einer Batterie-Erweiterung, soll damit die Reichweite des Top-Modells mit insgesamt 20,9 Kilowattstunden Kapazität bei 365 Kilometern Stadtverkehr und 182 Kilometern über Land liegen. Außerdem gibt es kostspielige Extras.

Neu ist der sogenannte Cypher Store, über den Funktionen und Leistungsupgrades für die Motorräder erhältlich sind. Damit geht Zero einen ähnlichen Weg wie Tesla, wo Fahrzeuge ebenfalls nachträglich mit Upgrades ausgestattet werden können. Der Cypher Store soll zunächst Zukäufe wie schnelleres Aufladen, größere Reichweite, Geschwindigkeits- und Leistungssteigerungen, einen Rückwärtsgang zum Einparken, beheizte Griffe und eine integrierte Navigationsmöglichkeit ermöglichen.

Die Preise für das App-Zubehör sind teilweise recht hoch. 20 Prozent mehr Reichweite kosten 2.195 Euro und schnelleres Laden liegt je nach Grad der Verbesserung zwischen 195 und 1.495 Euro. Die Navigation sowie den Rückwärtsgang berechnet Zero mit 195 Euro, ebenso die Aktivierung der Heizgriffe. Die Steigerung der Leistung schlägt mit 1.795 Euro zu Buche. Einige Optionen sind mit einem Besuch in der Werkstatt verbunden, andere schalten lediglich bereits vorhandene Bauteile frei.

Neue SR kommt, Preise ab 18.830 Euro

Diese frischen Funktionen und Leistungsdaten fasst Zero in der für 2022 überarbeiteten Zero SR zusammen. Kauft man alle Optionen im Store zusammen, schafft es das Bike dank neuem Motor auf 82 Kilowatt Leistung (110 PS) und 200 Kilometer pro Stunde Höchstgeschwindigkeit. Die SR ist das erste Bike von Zero mit der neuen Maximalkapazität von 20,9 Kilowattstunden, sofern man alles freischaltet.

Bei den Preisen bleibt Zero dem Premiumsegment treu. Die SR/S beginnt bei 21.540 Euro, für die SR/F werden 22.990 Euro fällig und die SR liegt bei 18.830 Euro. Den günstigsten Einstieg in die Elektromotorrad-Welt von Zero bietet die Enduro FX mit einem Grundpreis von 13.400 Euro. Kauft man die SR/S mit Vollausstattung und klickt im Cypher-Store auf alle Optionen, kommt das teuerste Bike von Zero auf insgesamt 30.385 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /