Elektromobilität: VW startet Vorproduktion eines neuen Elektro-SUVs in China

Das neue Elektroauto Lounge SUVe soll der VW ID. Roomzz mit sieben Sitzen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
VW ID. Roomzz: variable Sitzkonfiguration
VW ID. Roomzz: variable Sitzkonfiguration (Bild: VW)

Der elektrische Siebensitzer von Volkswagen (VW) kommt: In China soll der Wolfsburger Autokonzern mit der Vorserienproduktion des ID.6 oder ID. Roomzz begonnen haben. Das Auto soll zunächst in China auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
Detailsuche

Der ID. Roomzz ist ein langes Sports Utility Vehicle (SUV), das auf der Plattform Modularer Elektrifizierungsbaukasten (MEB) basieren wird. Es soll mit drei Sitzreihen ausgestattet sein und Platz für sieben Insassen bieten. Das Besondere ist, dass die Sitzkonfiguration variabel ist. So sollen die Sitze gedreht werden können, damit sich die Passagiere einander zuwenden können.

Das Fahrzeug soll mit zwei Antriebsvarianten angeboten werden: eine mit 225 kW und eine mit 300 kW. Beim Akku soll es ebenfalls zwei Größen geben: Der kleinere Akku wird eine Kapazität von 77 kWh haben, was eine Reichweite von 450 km ermöglichen soll. Mit dem größeren Akku mit einer Kapazität von 111 kWh soll das Auto 600 km weit kommen.

VW hatte das Fahrzeug auf der Automesse in Schanghai im April vergangenen Jahres vorgestellt. Das chinesische Onlinemedium Cnbeta hat ein Foto veröffentlicht, das Arbeiter im VW-Werk in Anting mit einer Karosserie und einem Transparent mit der Aufschrift "Lounge SUVe" und der Produktionsnummer 00000001 zeigt. Bei dem Fahrzeug handele es sich um den ID. Roomzz.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Werk in Anting bei Schanghai ist das erste von VW in China, in dem ausschließlich Elektroautos gebaut werden. VW betreibt es zusammen mit dem chinesischen Automobilkonzern SAIC Motor. Die Vorproduktion in dem Werk hat im vergangenen Herbst begonnen. Der Start der Serienproduktion ist für diesen Oktober geplant.

Die Vorproduktion hatte VW nach eigenen Angaben mit einem elektrischen Modell "speziell für den chinesischen Markt" gestartet. Der ID. Roomzz soll im kommenden Jahr in China auf den Markt kommen. In Europa und den USA soll das Auto im Jahr darauf verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Connect-App
CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
Artikel
  1. Security: Google fordert bessere Mitarbeit am Linux-Kernel
    Security
    Google fordert bessere Mitarbeit am Linux-Kernel

    Viele Probleme des Linux-Kernels, auch mit der Sicherheit, ließen sich durch mehr Upstream-Arbeit lösen, glaubt Google und fordert andere dazu auf.

  2. Ladestationen: Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich
    Ladestationen
    Tesla erhöht Supercharger-Preise deutlich

    Die Nutzung der Tesla-Supercharger kostet ab sofort mehr. Die Preise für das Laden liegen nun bei 0,40 Euro pro kWh - spürbar höher als Anfang 2021.

  3. Zetta: Russisches E-Auto mit originellem Antrieb soll 2021 kommen
    Zetta
    Russisches E-Auto mit originellem Antrieb soll 2021 kommen

    Die Serienproduktion des ersten russischen Elektroautos Zetta soll bald beginnen. Der Kleinwagen verfügt als Besonderheit über Radnabenmotoren.

berritorre 28. Apr 2020

OK, ich habe das so verstanden, dass Roomzz der Name des Fahrzeugs sein wird. Aber selbst...

berritorre 28. Apr 2020

Da gibt es sicher beides. Wobei ich vermute, dass die Mehrzahl sich keines leisten kann...

DeepSpaceJourney 27. Apr 2020

Nein, Skoda ist eine tschechische Firma. Kannst du ja gerne mal nachschlagen. Wikipedia...

ChMu 27. Apr 2020

Also hier ist schon mal alles falsch. Erstens ist er nicht doppelt so schwer, die...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /