Abo
  • Services:
Anzeige
Herbert Diess mit Budd-E: weltweit eine führende Rolle in der E-Mobilität
Herbert Diess mit Budd-E: weltweit eine führende Rolle in der E-Mobilität (Bild: David Paul Morris/Bloomberg via Getty Images)

Elektromobilität: VW entwickelt Elektroauto mit großer Reichweite

Herbert Diess mit Budd-E: weltweit eine führende Rolle in der E-Mobilität
Herbert Diess mit Budd-E: weltweit eine führende Rolle in der E-Mobilität (Bild: David Paul Morris/Bloomberg via Getty Images)

Eine Million Elektroautos im Jahr werde VW Mitte des kommenden Jahrzehnts bauen, hat VW-Chef Herbert Diess angekündigt. Im kommenden Monat will der Wolfsburger Konzern einen seriennnahen Prototypen vorstellen, der sich durch eine große Reichweite auszeichnen soll.

Der Volkswagen wird elektrisch: Der Wolfsburger Autokonzern VW will auf der Pariser Automesse im September ein neues Elektroauto vorstellen. Dessen Reichweite könnte die des Tesla Model S übertreffen. Das hat VW-Chef Herbert Diess dem Wirtschaftsmagazin Wirtschaftswoche gesagt.

Anzeige

Das Auto soll die Maße eines VW Golf haben - der aktuelle Golf ist rund 4,3 Meter lang und 1,8 Meter breit. Das Platzangebot soll dem des größeren VW Passat entsprechen. Die Reichweite des Autos soll zwischen 400 und 600 Kilometern liegen - zum Vergleich: Teslas Model S 90D kommt mit Akkuladung knapp 560 Kilometer weit. Die neue Version von BMWs i3 schafft 300 Kilometer.

Eine Plattform und ein Akku für mehrere Modelle

Das Auto soll im Winter 2018/19 auf den Markt kommen und ungefähr so viel kosten wie ein vergleichbar ausgestattetes Dieselfahrzeug des Herstellers. Einen Prototypen, der schon nahe an dem Serienfahrzeug ist, will VW auf der Pariser Automesse Mondial de l'Automobile vorstellen. Die Messe beginnt für Fachbesucher und Presse am 29. September, für die Öffentlichkeit am 1. Oktober, und endet am 16. Oktober.

VW will die Elektroautos nach einer Art Baukastenprinzip bauen: Auf der gleichen Plattform und mit dem gleichen Akku sollen ein SUV, ein Coupé, ein Lieferwagen, vergleichbar dem Budd-e, und eine Oberklassen-Limousine entstehen.

"Bis 2025 soll unsere Marke weltweit eine führende Rolle in der E-Mobilität einnehmen und jährlich eine Million Elektroautos bauen", sagte Diess. Die Autos sollen zum Teil in Deutschland gefertigt werden. Eine Option sei aber, dass VW Elektroauto-Fabriken auch in den USA und in China bauen.


eye home zur Startseite
Fighter125 18. Aug 2016

Ganz genau - jetzt projezieren wir diese Erkenntnis mal auf ein Elektroauto. Dann kommt...

Berner Rösti 16. Aug 2016

Ihr habt aneinander vorbei geredet. Hier ging es ursprünglich um das Konzept...

Sebbi 15. Aug 2016

Wir müssten schon recht nahe an den Regionen sein, zumindest kosten einzelne Zellen zum...

Akaruso 15. Aug 2016

Also ich glaube jener Umfrage auch nicht ganz. "Sich etwas vorstellen zu können" heißt...

PiranhA 15. Aug 2016

Die Leute kaufen Autos aber nicht anhand wissenschaftlich objektiver Faktoren, sondern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  2. über Ratbacher GmbH, Düsseldorf
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-63%) 21,99€
  2. (-67%) 16,49€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  2. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  3. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  4. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  5. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  6. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  7. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  8. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  9. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  10. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wozu in Zeiten von m.2 SSDs?

    Keepo | 06:27

  2. Re: Nicht realisierbar

    Ovaron | 06:25

  3. Re: Realistisch?

    Ovaron | 06:23

  4. Re: Man schenkt der Telekom Leitungen, die sie...

    Ovaron | 06:13

  5. Re: Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch...

    Ovaron | 06:10


  1. 00:28

  2. 00:05

  3. 18:55

  4. 18:18

  5. 18:08

  6. 17:48

  7. 17:23

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel