Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Die Kaufprämie für Elektroautos endet im kommenden Monat. Das bereitgestellte Geld wurde jedoch nicht ausgeschöpft. Was passiert nun? Verkehrsminister Scheuer will das Förderprogramm verlängern und aufstocken.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroautos an einer Ladesäule
Elektroautos an einer Ladesäule (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Länger und mehr: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will das Förderprogramm für Elektromobilität ausdehnen. Nach dem Willen Scheuers könnte es bis Mitte der 2020er Jahre laufen, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters aus dem Umfeld der Bundesregierung. Seine Vorschläge könnte er Ende Mai im Kabinett vorstellen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Die Bundesregierung hat die Kaufprämie für Elektroautos 2016 eingeführt. Für den Kauf eines Elektroautos gibt es 4.000 Euro, für einen Plugin-Hybrid 3.000 Euro. Das Geld kommt zur Hälfte vom Staat, die andere Hälfte übernimmt der Hersteller. Insgesamt wurden 600 Millionen Euro bereitgestellt.

Das Förderprogramm endet im kommenden Monat. Doch bis Anfang des Jahres wurden nur etwa 100.000 Anträge gestellt, zuletzt waren es knapp 110.000. Voraussichtlich werden Ende Juni noch mehr als 100 Millionen Euro übrig sein. Schon im vergangenen Jahr sprachen sich Politiker für eine Verlängerung des Förderprogramms für Elektroautos aus. Auch die Regierung ist dafür: Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat vorgeschlagen, das Programm bis Ende 2020 zu verlängern.

Höhere Prämie für günstige Elektroautos

Scheuer will jedoch mehr: "Das Ministerium will sowohl höhere Beträge als auch eine längere Förderdauer als vom Wirtschaftsministerium vorgeschlagen", sagte ein Regierungsvertreter Reuters. Vor allem günstigere Elektrofahrzeuge sollen demnach stärker gefördert werden: Für Autos bis zu einem Kaufpreis von 30.000 Euro will der Verkehrsminister und den Anteil des Bundes verdoppeln.

Für ein Elektroauto erhielten Käufer dann einen Zuschuss von 6.000 Euro, für einen Plugin-Hybrid 4.500 Euro. Für Elektroautos bis zu einem Preis von 60.000 Euro will Scheuer die Prämie um 500 Euro aufstocken. Für die Anschaffung von Taxen und Lieferwagen soll die Prämie verdoppelt werden, auf 4.000 Euro und 3.000 Euro.

Das Verkehrsministerium wollte sich zu dem Bericht wegen laufender Abstimmungen innerhalb der Regierung nicht äußern. Koalitionspartner SPD dürfte wenig gegen Scheuers Vorschlag haben: Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol hat sich kürzlich für eine Verlängerung der Förderung für Elektroautos bis Ende der 2020er-Jahre ausgesprochen. Eine Verdoppelung der Prämie für E-Taxis und E-Nutzfahrzeuge hatte er schon früher gefordert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)

Lorphos 14. Mai 2019

Warum soll man sich als Pendelfahrzeug in der Stadt einen 1 Tonnen Brocken vor die Tür...

User_x 14. Mai 2019

Oder Verbrenner mit einer Steuer belegen, damit die gleichteuer wie ein Stromer werden...

kex 13. Mai 2019

Sprichst du da von den fiktiven 3 Fahrten/Monat, die mit dem eigenen Auto dann noch...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /