• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: UPS lässt sich von Thor neuen E-Truck bauen

UPS lässt zahlreiche Firmen Elektrofahrzeuge für den Lieferverkehr bauen. Nun ist das Startup Thor beauftragt worden, zwei schwere Sattelschlepper mit Elektroantrieb zu produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Thor-Truck
Thor-Truck (Bild: Thor)

UPS setzt nicht nur auf den Tesla-Elektro-Lkw, sondern kooperiert nun auch mit dem in Los Angeles ansässigen Startup Thor. Das Unternehmen baute zwei Elektrolastwagen, die UPS sechs Monate lang testen wird. Dabei sollen die Haltbarkeit, die Reichweite, die technische Integration und das Gesamtkonzept geprüft werden. Wenn sich die Thor-Trucks bewähren, will UPS zusätzliche Anschaffungen tätigen.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. VerbaVoice GmbH, München

Carlton Rose, President of Global Fleet Maintenance and Engineering bei UPS, sagte: "UPS glaubt an die Zukunft von Elektronutzfahrzeugen. Wir wollen die Forschung unterstützen, die notwendig ist, um Fortschritte zu erzielen, und die Unternehmen, die diese innovativen Produkte entwickeln. Die Leistung unserer Flotte ist entscheidend. Wir freuen uns, dieses Fahrzeug auf die Straße zu bringen, um zu testen, wie es sich bei Fahrten in und um Los Angeles schlägt."

Die Reichweite des Elektro-Lkw soll nur 160 km betragen. Eine günstige Version, die wohl eher für den Werksverkehr gedacht ist und 80 km weit kommen soll, ist ebenfalls geplant. Dort wird von einem Stückpreis von 68.000 US-Dollar ausgegangen.

Thor ist ein kleines Startup und hat nicht die Ressourcen, um einen Lkw komplett alleine zu bauen. Laut einem Bericht der Website Trucks.com verwendet Thor für den ET-One ein modifiziertes Navistar-Chassis, Schwerlastachsen von Dana und Elektromotoren von Hydro-Quebecs Tochterfirma TM4.

Vom in Ohio ansässigen Lkw-Hersteller Workhorse bestellte UPS jüngst 1.000 Elektrolieferwagen. Der N-Gen Elektrolastwagen soll eine Reichweite von 160 km erzielen und kann auch mit einem Range-Extender bestellt werden. Dieser Verbrennungsmotor erhöht die Reichweite mit einer Tankfüllung um weitere 120 km und lädt den Akku wieder auf.

In London ist ebenfalls eine kleine UPS-Flotte rein elektrisch betriebener Lieferwagen unterwegs, in New York werden 1.500 UPS-Lastwagen elektrifiziert. Außerdem bestellte UPS 125 Sattelschlepper bei Tesla.

Dennoch ist das Elektroengagement bisher nur gering: UPS hat derzeit etwa 35.000 Lkw mit Diesel- oder Benzinmotoren im Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /