Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mercedes E-Vito wird als Jahreswagen stärker gefördert.
Der Mercedes E-Vito wird als Jahreswagen stärker gefördert. (Bild: Mercedes)

Der neue Umweltbonus für Elektroautos kann künftig auch beim Kauf eines Jahreswagens in Anspruch genommen werden. Förderfähig sind laut der am 18. Februar 2020 im Bundesanzeiger veröffentlichten Förderrichtlinie neben erstmalig zugelassenen Autos auch solche, "die im Fall der zweiten Zulassung maximal zwölf Monate erstzugelassen gewesen" sind. Darüber hinaus darf im Fall der Zweitzulassung das Fahrzeug eine maximale Laufleistung von 15.000 km aufweisen und noch nicht durch den Umweltbonus oder eine vergleichbare staatliche Förderung in einem anderen EU-Staat gefördert worden sein. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) veröffentlichte inzwischen die Details zur Beantragung der neuen Kaufprämie.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich PC-Konfiguration der Polizei
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Service-Cluster
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Die neue Regelung tritt am 19. Februar 2020 in Kraft. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Bundeswirtschaftsministerium mitgeteilt, dass die neue Regelung rückwirkend für alle Fahrzeuge gelte, die nach dem 4. November 2019 zugelassen worden seien. Die EU-Kommission hatte die Prämie in der vergangenen Woche gebilligt.

Die Bundesregierung hatte die Details der Kaufprämie auf einer Kabinettsklausur am 18. November 2019 beschlossen und in Auszügen veröffentlicht. Demnach steigt der Umweltbonus für rein elektrische Fahrzeuge von 4.000 auf 6.000 Euro und für Plugin-Hybride von 3.000 auf 4.500 Euro bei einem maximalen Nettolistenpreis von 40.000 Euro. Über einem Nettolistenpreis von 40.000 bis maximal 65.000 Euro soll der Umweltbonus für rein elektrische Fahrzeuge 5.000 Euro und für Plugin-Hybride 3.750 Euro betragen. Regierung und Hersteller übernehmen dabei jeweils die Hälfte der Prämie.

Ein weiterer Vorteil der neuen Regelung für die Käufer: "Für Gebrauchtfahrzeuge beträgt der Netto-Listenpreis wegen des typischen Wertverlusts auf dem Wiederverkaufsmarkt 80 Prozent des Bafa-Listenpreises." Das bedeutet zwar nicht, dass auch solche Autos förderfähig sein können, die sonst über der Förderschwelle von 65.000 Euro beim Netto-Listenpreis liegen. Maßgeblich ist die Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge (PDF). Beispielsweise könnte jedoch der Käufer eines gebrauchten Mercedes E-Vito von einer höheren Prämie profitieren, weil dadurch der Netto-Listenpreis von 44.990 Euro auf unter 40.000 Euro sinkt, was eine höhere Förderung ermöglicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 21. Feb 2020

Die richtig großen SUVs würden mit Vollhybrid wahrscheinlich immer noch mehr Abgase haben...

quineloe 20. Feb 2020

Ist das überhaupt legal, wenn die Differenz oder zumindest ein Teil davon nicht als...

heikom36 19. Feb 2020

...ein Subventionsprogramm für die Oberbetrüger, die KFZ Industrie. auf dem Markt. Für...

 19. Feb 2020

Der Partikelausstoß ist durchaus signifikant. Siehe z.B. https://www.adac.de/rund-ums...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

  3. Cloudwebserver: NGINX gibt es jetzt für Azure
    Cloudwebserver
    NGINX gibt es jetzt für Azure

    Build 2022 Microsoft und F5 verkünden die Verfügbarkeit von NGINX auf Azure als nativ integrierte Software as a Service im Preview.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /