Elektromobilität: Tesla will Altakkus wiederverwerten

Was passiert mit dem verbrauchten Akku aus einem Elektroauto? Der US-Hersteller Tesla baut in seiner Fabrik Gigafactory ein eigenes Recycling-Programm auf, um die Rohstoffe aus den alten Energiespeichern für die Herstellung neuer zu gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3: Was geschieht mit dem Akku?
Tesla Model 3: Was geschieht mit dem Akku? (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Produktion und Recycling: In Teslas Gigafactory in Nevada werden die Akkus für die Elektroautos gebaut. In Zukunft sollen sie dort auch demontiert und wiederverwertet werden. Das hat Tesla angekündigt.

Der Elektroautohersteller entwickle derzeit ein Recyclingsystem für Akkus, in dem sowohl alte Akkus als auch Ausschuss aus der Produktion verarbeitet werden sollen, heißt es in Teslas Umweltbericht, dem Tesla Impact. Durch dieses System könnten Lithium und Kobalt ebenso wiedergewonnen werden wie die in der Batteriezelle verwendeten Metalle, darunter Kupfer, Aluminium und Stahl. Sie sollen aufgearbeitet und dann wieder für die Herstellung neuer Akkus verwendet werden.

Für Tesla gehe Nachhaltigkeit mit Wirtschaftlichkeit einher: Das Recycling sei eine gute Lösung, um von "der Praxis des Nehmens, Herstellens und Verbrennens der fossilen Brennstoffe" wegzukommen und stattdessen eine der dauernden Wiederverwertung von Altakkus zu etablieren. "Aus wirtschaftlicher Sicht erwarten wir langfristig deutliche Einsparungen, weil die Kosten für die Rückgewinnung von Akkumaterialien im großen Stil deutlich geringer ausfallen als für den Kauf und den Transport neuer Rohstoffe", teilt Tesla mit.

Aktuell gibt es aber laut Tesla erst wenige Akkus, die das Ende ihrer Betriebsdauer erreicht haben. Es fallen lediglich Akkus an, die aus internen Prozessen etwa aus der Entwicklungsabteilung oder aus dem Qualitätsmanagement kommen, sowie Ausschuss aus der Produktion. Diese würden jetzt schon dem Recycling zugeführt, sagt Tesla. Allerdings mache das Unternehmen das nicht selbst, sondern beauftrage damit externe Dienstleister. Diese gewinnen verwertbare Materialien zurück und entsorgten nicht-wiederverwertbare angemessen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 29. Mai 2019

Natürlich geht im Wasser schreddern. Warum auch nicht? Blöd halt, das Lithium dann zu...

thinksimple 18. Apr 2019

The Machine that recycle the Machine. ;-)

Anonymer Nutzer 18. Apr 2019

Also diverse "Experten" und Erfahrungsberichte legen nahe, dass das Auto noch vor dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gebrauchte E-Bikes
Das zweite Leben der Pedelecs

An- und Verkauf leicht gemacht: Wir waren zu Besuch in der E-Bike-Werkstatt von Upway.
Ein Bericht von Martin Wolf

Gebrauchte E-Bikes: Das zweite Leben der Pedelecs
Artikel
  1. Tamagotchi: Smartwatch mit lebendem Organismus zum Füttern vorgestellt
    Tamagotchi
    Smartwatch mit lebendem Organismus zum Füttern vorgestellt

    Wasser und Essen: Forscher haben eine Sportuhr mit Blob entwickelt. Nur wenn es dem Wesen gut geht, stehen alle Funktionen zur Verfügung.

  2. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

  3. Teure Chips: Hersteller halten Preise durch künstliche Verknappung hoch
    Teure Chips
    Hersteller halten Preise durch künstliche Verknappung hoch

    Wer eine Grafikkarte oder CPU kaufen möchte, muss dafür viel Geld zahlen. Doch nicht nur der freie Markt regelt die Preise, oft wird nachgeholfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /