1.000 Autos für Europa

Tesla ist mit den Ergebnissen des dritten Quartals zufrieden: Das Unternehmen habe über 5.500 Model S ausgeliefert, heißt es in einem Schreiben von Musk und Finanzchef Deepak Ahuja an die Anteilseigner. Davon seien über 1.000 nach Europa gegangen. Im letzten Quartal will Tesla knapp 6.000 Autos absetzen.

Stellenmarkt
  1. Technischer Direktor (m/w/d)
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  2. Technische Referenten (m/w/d) - Abteilung Informationsfreiheitsgesetz, Technologischer Datenschutz, ... (m/w/d)
    Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Bonn
Detailsuche

Im dritten Quartal nahm Tesla Motors laut Musk und Ahuja 431 Millionen US-Dollar ein. Das Unternehmen machte in dem Zeitraum einen Verlust in Höhe von 38 Millionen US-Dollar.

Model S und Sicherheit

In dem Schreiben gingen die beiden auch auf das Thema Sicherheit ein: Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA), die für Verkehrssicherheit zuständige US-Behörde, habe das Model S den Tests des New Car Assessment Program (etwa: Neuwagen-Bewertungsprogramm, NCAP) unterzogen. Das Auto habe in allen Kategorien die volle Punktzahl erhalten. Anfang Oktober war ein Model S nach einem Unfall spektakulär in Brand geraten.

Seit August ist die Elektrolimousine in Norwegen, seit September auch bei uns erhältlich. In China kann das Model S seit dem dritten Quartal bestellt werden. Die ersten Autos sollen Anfang 2014 in das asiatische Land geliefert werden. Für Japan ist eine Rechtslenkervariante in Arbeit - dort wird links gefahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Elektromobilität: Tesla Motors will eigene Akkufabrik bauen
  1.  
  2. 1
  3. 2


mess-with-the-best 08. Nov 2013

Energieeffizienz von Wasserstoff: Wasserstoff muss durch Elektrolyse o.ä. erzeugt werden...

Fairy Tail 07. Nov 2013

Schonmal mit dem Auto in einem Ballungsraum unterwegs gewesen den ganzen Tag? Hier im...

tornado64 07. Nov 2013

Man muss auch bedenken das Tesla die (mit) die modernste Autofabrik der Welt hat, d.h...

KTVStudio 07. Nov 2013

Ich vermute mal Autoabgasen



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /