Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein

An einigen Superchargern in den USA können Tesla-Fahrer den Akku ihres Elektroautos in Zukunft nicht mehr ganz voll laden. Damit will Tesla den Durchsatz an den Ladestationen erhöhen und die Wartezeiten verringern.

Artikel veröffentlicht am ,
Teslas an einem Supercharger: Entgelt für Supercharger-Dauerparker
Teslas an einem Supercharger: Entgelt für Supercharger-Dauerparker (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Elektroauto an der Ladesäule abstellen, einstecken und weggehen: Manche Autofahrer machen sich relativ wenig Gedanken darüber, ob auch andere Elektroautofahrer möglicherweise ihr Fahrzeug laden möchten. Der US-Elektroautohersteller Tesla hat eine neue Methode, um den Durchsatz an bestimmten Superchargern zu erhöhen: Die Autoakkus werden nicht mehr voll geladen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Bestimmte stark frequentierte Supercharger werden Fahrzeuge künftig nur bis auf 80 Prozent des Akku-Ladestands laden, heißt es in einem internen Schreiben an Tesla-Mitarbeiter, das das auf Elektromobilität spezialisierte US-Onlinenachrichtenangebot Electrek zugespielt bekommen hat. Die Tesla-Fahrer, die an diesen Stationen ihre Fahrzeuge laden wollen, werden über diese Begrenzung informiert.

Davon betroffen sind demnach 17 Prozent der Supercharger in den USA. Bei knapp der Hälfte, acht Prozent, gilt das Ladelimit dauerhaft. Bei den anderen wird es nur zu bestimmten Zeiten aktiviert, etwa an landesweiten Feiertagen oder zu regionalen Veranstaltungen. Zusammen mit weiteren Neuerungen wie der Erhöhung der Ladeleistung und dem On-Route Battery Warmup, bei dem der Akku zum Laden vorgeheizt wird, werde das Ladelimit den Durchsatz an den Superchargern um gut ein Drittel erhöhen, heißt es in dem Rundschreiben.

Tesla geht bereits seit einiger Zeit gegen Dauerparker vor, die die Supercharger blockieren. Seit 2016 erhebt das Unternehmen ein Entgelt, wenn das Fahrzeug länger als fünf Minuten nach Beendigung des Ladens am Supercharger steht. Das war offensichtlich nicht wirkungsvoll genug: 2018 hat Tesla das Entgelt drastisch erhöht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

E-Mover 05. Jun 2019

Herzlichen Dank für die Erläuterung, Norbert! Man kann also nur an einer freien Säule...

E-Mover 05. Jun 2019

Welcher Mensch, der noch halbwegs bei Verstand ist, glaubt denn alles, was in diesem...

SanderK 30. Mai 2019

Danke für den Hinweis. Zu freundlich. Weiß zwar nicht wodurch ich den Beißrefex ausgelöst...

ulink 28. Mai 2019

Dann setzt es eben Blockiergebuehren. Ein paar unbelehrbare wird es sicher geben. Ich...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /