Abo
  • Services:

Akkuproduktion: Tesla nimmt Gigafactory in Betrieb

Akkus für daheim, das Stromnetz und für Elektroautos: Tesla hat die Massenproduktion von Akkuzellen in der Gigafactory begonnen. Ab dem kommenden Jahr sollen dort knapp die Hälfte aller Akkus weltweit gefertigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigafactory in der vollen Ausbaustufe: Die Fertigung der Autoakkus beginnt im zweiten Quartal.
Gigafactory in der vollen Ausbaustufe: Die Fertigung der Autoakkus beginnt im zweiten Quartal. (Bild: Tesla)

Die Produktion in der Gigafactory ist angelaufen: In der Fabrik in der Wüste von Nevada produzieren Tesla und Panasonic Lithium-Ionen-Akkus für Autos und Stromspeicher für zu Hause sowie für das Stromnetz.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Im Dezember seien bereits testweise die ersten der 21-70-Zellen gefertigt worden, sagt Tesla. Die Massenproduktion ist jetzt angelaufen. Zunächst werden in der Gigafactory Zellen für den Heim-Stromspeicher Powerwall und den Netzspeicher Powerpack gefertigt. Im zweiten Quartal soll die Produktion der Akkus für das Elektroauto Model 3 beginnen.

Erst ein Drittel der Fabrik ist fertig

Die Gigafactory liegt außerhalb von Reno und wurde im Juli vergangenen Jahres eröffnet. Derzeit hat die Fabrik eine Fläche von rund 180.000 Quadratmetern. Der Bau erfolgt in mehreren Abschnitten. Der fertige Gebäudekomplex soll eine Fläche von 540.000 Quadratmetern haben.

Ab 2018 sollen in der Gigafactory jährlich Akkus mit einem Volumen von 35 Gigawattstunden produziert werden. Das entspricht laut Tesla beinahe der gesamten derzeitigen Akkuproduktion weltweit. In der Gigafactory sind 6.500 Arbeitsplätze geplant. Tesla schätzt, dass dadurch 20.000 bis 30.000 weitere Arbeitsplätze im Umfeld entstehen könnten.

Außerdem plant Tesla den Bau einer zweiten Gigafactory in Europa.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

thinksimple 07. Jan 2017

Das ist deine persönliche Meinung. Will ich auch gar nicht ändern. JedeR soll das...

Komischer_Phreak 06. Jan 2017

Die Personalkosten sind höher. Da die aber selbst nur einen Bruchteil ausmachen, wenn...

der_wahre_hannes 06. Jan 2017

Das ist wie mit den Gremlins. Nach Mitternacht nicht mehr füttern. Also... nie? :P


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /