• IT-Karriere:
  • Services:

Akkuproduktion: Tesla nimmt Gigafactory in Betrieb

Akkus für daheim, das Stromnetz und für Elektroautos: Tesla hat die Massenproduktion von Akkuzellen in der Gigafactory begonnen. Ab dem kommenden Jahr sollen dort knapp die Hälfte aller Akkus weltweit gefertigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gigafactory in der vollen Ausbaustufe: Die Fertigung der Autoakkus beginnt im zweiten Quartal.
Gigafactory in der vollen Ausbaustufe: Die Fertigung der Autoakkus beginnt im zweiten Quartal. (Bild: Tesla)

Die Produktion in der Gigafactory ist angelaufen: In der Fabrik in der Wüste von Nevada produzieren Tesla und Panasonic Lithium-Ionen-Akkus für Autos und Stromspeicher für zu Hause sowie für das Stromnetz.

Stellenmarkt
  1. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Im Dezember seien bereits testweise die ersten der 21-70-Zellen gefertigt worden, sagt Tesla. Die Massenproduktion ist jetzt angelaufen. Zunächst werden in der Gigafactory Zellen für den Heim-Stromspeicher Powerwall und den Netzspeicher Powerpack gefertigt. Im zweiten Quartal soll die Produktion der Akkus für das Elektroauto Model 3 beginnen.

Erst ein Drittel der Fabrik ist fertig

Die Gigafactory liegt außerhalb von Reno und wurde im Juli vergangenen Jahres eröffnet. Derzeit hat die Fabrik eine Fläche von rund 180.000 Quadratmetern. Der Bau erfolgt in mehreren Abschnitten. Der fertige Gebäudekomplex soll eine Fläche von 540.000 Quadratmetern haben.

Ab 2018 sollen in der Gigafactory jährlich Akkus mit einem Volumen von 35 Gigawattstunden produziert werden. Das entspricht laut Tesla beinahe der gesamten derzeitigen Akkuproduktion weltweit. In der Gigafactory sind 6.500 Arbeitsplätze geplant. Tesla schätzt, dass dadurch 20.000 bis 30.000 weitere Arbeitsplätze im Umfeld entstehen könnten.

Außerdem plant Tesla den Bau einer zweiten Gigafactory in Europa.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

thinksimple 07. Jan 2017

Das ist deine persönliche Meinung. Will ich auch gar nicht ändern. JedeR soll das...

Komischer_Phreak 06. Jan 2017

Die Personalkosten sind höher. Da die aber selbst nur einen Bruchteil ausmachen, wenn...

der_wahre_hannes 06. Jan 2017

Das ist wie mit den Gremlins. Nach Mitternacht nicht mehr füttern. Also... nie? :P


Folgen Sie uns
       


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /