Elektromobilität: Sono Motors stellt Wallbox für bidirektionales Laden vor

Das Elektroauto Sion kann bidirektional Anderes laden. Das Münchener Startup Sono Motors bietet dazu passend eine bidirektionale Wallbox an.

Artikel veröffentlicht am ,
Sono Wallbox: Drei Designs stehen zur Auswahl.
Sono Wallbox: Drei Designs stehen zur Auswahl. (Bild: Sono Motors)

Strom nicht nur ins Fahrzeug laden, sondern auch vom Fahrzeug in den Haushalt: So lautet eine der Ankündigungen für das Zeitalter der Elektromobilität. Passiert ist in dem Bereich aber nicht viel. Nur wenige Fahrzeuge sind für das bidirektionale Laden ausgerüstet. Eines davon ist das Solarauto Sion des Münchener Unternehmens Sono Motors. Das hat jetzt eine passende Ladestation für zu Hause vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
Detailsuche

Die Sono Wallbox ist in erster Linie dazu da, ein Elektroauto in der heimischen Garage oder dem Stellplatz zu laden. Sie liefert Strom mit einer Leistung von 11 Kilowatt und verfügt über einen Typ-2-Stecker. Damit soll der Akku des Sion, der eine Kapazität von 54 Kilowattstunden hat, in etwa fünf Stunden vollständig aufgeladen werden können.

Anders als die meisten der verfügbaren Wallboxen liefert diese jedoch keinen Gleichstrom, sondern Wechselstrom. Das sei möglich, weil der Sion selbst über einen Wandler verfügt, der Gleichstrom in Wechselstrom wandelt. Dadurch werde die Sion-Wallbox deutlich günstiger, teilte der Hersteller mit.

Das Auto kann Solarstrom speichern

Über die Wallbox kann das Fahrzeug den Haushalt mit dem Strom versorgen (Vehicle to Home, V2H), den es mit seinen eigenen Solarzellen erzeugt hat. Oder es kann als Energiespeicher für eine eigene Photovoltaik-Anlage eingesetzt werden, die tagsüber Strom aus Sonnenlicht erzeugt. Der Strom, der nicht benötigt wird, kann im Akku des Elektroautos gespeichert werden. Scheint die Sonne nicht, kann das Elektroauto den Haushalt mit Strom versorgen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Eine andere Möglichkeit ist Vehicle to Grid (V2G), also das Auto mit dem Stromnetz zu verbinden. Das Fahrzeug kann dann als Zwischenspeicher genutzt werden: Statt Windräder bei Energieüberschuss abzuschalten, könnte die überschüssige Energie in der Fahrzeugbatterie zwischengespeichert werden. Zudem kann das Elektroauto Strom ins Netz speisen und so zur Netzstabilität beitragen.

Die Community entscheidet über das Aussehen

Das Aussehen der Sono Wallbox steht noch nicht fest. Das Unternehmen hat drei verschiedene Entwürfe vorgestellt. Die Community soll dann über das endgültige Design entscheiden. Das ist für Sono nichts Ungewöhnliches: Das Unternehmen hatte die Community auch schon in Entscheidungen über das Design des Sion einbezogen. Teilnehmen können alle, die bereits einen Sion vorreserviert haben. Abgestimmt werden kann bis zum 13. September über die Website oder vom 5. bis 12. September im Sono House in der Münchener Firmenzentrale.

"Wir wollen die Zukunft der Energieerzeugung vorantreiben und bidirektionales Laden für alle ermöglichen", sagte Laurin Hahn, einer der Gründer und Chef von Sono Motors. "In Kombination mit der integrierten Solartechnologie des Sion bedeutet die neue Wallbox einen Durchbruch für die bidirektionale Ladetechnologie, da sich viele Eigenheimbesitzer:innen die Neuanschaffung eines teuren Heimspeichers sparen können. Sie ist für uns ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu 100 Prozent erneuerbaren Energien."

Die Sono Wallbox kann ohne Anzahlung vorreserviert werden. Ausgeliefert wird sie zusammen mit dem Solarauto Sion, das 2023 auf den Markt kommen soll. Das Fahrzeug wurde laut Sion bereits 14.000 Mal vorreserviert worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JuBo 03. Sep 2021 / Themenstart

Es gibt sogar schon Autos, bei welchen der Wechselrichter zu AC in einem kleinem Adapter...

gakusei 02. Sep 2021 / Themenstart

Wenn man den Artikel liest könnte man ja denken, den Wagen gäbe es schon zum kaufen...

mgutt 02. Sep 2021 / Themenstart

V2H ist ja nichts anderes als eine Hausbatterie. Wenn man zb einen kurzen Arbeitsweg hat...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Weihnachtsgeschäft: Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte
    Weihnachtsgeschäft
    Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte

    Amazon stellt im Weihnachtsgeschäft wieder viele Befristete ein und zahlt angeblich 12 Euro brutto.

  2. Betriebssystem: Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
    Betriebssystem
    Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet

    Um Platz zu sparen, müssen sich einige vorinstallierte Windows-11-Apps mit dem Internet verbinden. Auch ein Microsoft-Konto ist dafür nötig.

  3. Zynga: Farmville 3 setzt auf Schweinchen
    Zynga
    Farmville 3 setzt auf Schweinchen

    Echte Gamer hassen Farmville - wenn sie nicht selbst heimlich spielen. Jetzt hat Zynga den dritten Teil vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /