Abo
  • Services:

Elektromobilität: Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro

Das Berliner Startup Simple Mobility hat mit dem Simple E-Scooter einen Elektroroller mit 1.500 Watt für 2.000 Euro vorgestellt. Die Akkus sind auswechselbar und können zu Hause geladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Simple E-Scooter
Simple E-Scooter (Bild: Simple Mobility)

Das Startup Simple Mobility bringt mit dem Simple E-Scooter einen Elektroroller zum Preis von knapp 2.000 Euro auf den Markt. Konkurrent Unu bietet seinen Scooter zwar schon ab 1.850 Euro an, setzt jedoch nur einen Motor mit 1.000 Watt ein, während Simple Mobility 1.500 Watt verwendet.

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Deutsche Welle, Bonn

Auf dem Simple-E-Scooter haben bis zu zwei Personen Platz. Der Roller erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h und kann an der Haushaltssteckdose geladen werden. In zehn Sekunden soll die Höchstgeschwindigkeit erreicht sein. Der 1.000-Watt-Unu benötigt 17 Sekunden für den Sprint, das Standardmodell mit 2.000 Watt 15 Sekunden und das Premiummodell mit 3.000-Watt-Motor 12 Sekunden.

Der Akku des Simple E-Scooters ermöglicht eine Reichweite von 50 km. Wer 600 Euro mehr ausgibt, erhält einen zweiten Akku, der die Reichweite verdoppelt. Die Akkus sind entnehmbar und wiegen jeweils 9 kg. Vorne ist eine Scheibenbremsanlage, hinten eine Trommelbremse verbaut.

Der E-Scooter misst 173 x 71 x 107 cm und wiegt ohne Akku 64 kg. Er kann nur online erworben werden, zahlreiche Farb- und Sitzlederkombinationen sind möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TechniSat Digitradio 1 für 39,99€ statt 57,89€ im Vergleich)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)
  3. 209,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Canon PowerShot SX620 HS + Speicherkarte + Tasche für 133€ - Einzelpreis Kamera im...

Schubi007 07. Nov 2018

So ganz blicke ich bei deiner Beschreibung nicht durch... ich Fahre den Wayscral e-start...

blackpeeta 25. Aug 2018

Nur zu 2: Nein, lieber auch nichts, nur das: Du hast ja wirklich eine komische Logik.

Tommy3004 23. Aug 2018

Ist im StGB geregelt - Bundesweit gültig (§69).

mifritscher 22. Aug 2018

Nein, ich meinte damit: So leicht geht das auch wieder nicht (10 Sek sind eine lange...

Tommy3004 21. Aug 2018

Das täuscht. Ich während meiner Ausbildung regelmäßig PF <> G gefahren, 420 km. Bestzeit...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /