Abo
  • Services:
Anzeige
Die Qualcomm-Teststrecke im französischen Versailles
Die Qualcomm-Teststrecke im französischen Versailles (Bild: Qualcomm)

Hohe Kosten für Ladeautobahn

Nach Angaben von Keeling kostet eines der etwa zwei Meter langen Bodenelemente derzeit rund 8.000 Euro. In großem Maßstab ließen sich die Herstellungskosten auf etwa ein Drittel senken. Hinzu kämen dann noch die Kosten für die Leistungskonverter sowie die Verlegung in der Fahrbahn. Dafür könnte die komplette Technik künftig in Betonelemente gegossen werden, die sich einfacher hintereinander verlegen ließen. Zudem müssten die Stromversorger noch die elektrische Energie bereitstellen.

Anzeige

Es scheint klar, dass weder ein privater Investor noch der Staat in den nächsten Jahren in den Bau einer Ladespur auf der Autobahn investieren wird. Langfristig hängt dies unter anderem davon ab, wie sich die Batterietechnik entwickelt. Höhere Reichweiten und größere Ladeleistungen könnten ein Laden während der Fahrt für die meisten Elektroautos überflüssig machen. Vedecom-Chef Luc Marbach verwies in einer Diskussionsrunde in Versailles jedoch darauf, dass die richtige Balance zwischen den Kosten für die Infrastruktur und die Autobatterien noch gefunden werden müsse.

Taxis am Wartestand aufladen

Das heißt, es könnte gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger sein, bestimmte Strecken für dynamisches Laden auszurüsten, als in Millionen Autos größere Batterien einzubauen. Nach Ansicht Marbachs könnte es daher wirtschaftlich sein, stark befahrene Straßen mit viel Stau in der Innenstadt mit einem solchen System auszustatten. Das gelte auch für die am stärksten befahrenen Autobahnen.

Doch schon jetzt gibt es sinnvolle Einsatzmöglichkeiten. Laut David Martell von der britischen Firma Chargemaster könnte das System beispielsweise an Taxiständen installiert werden. Damit könnten die Fahrzeuge kontinuierlich geladen werden, während sie sich in der Warteschlange nach vorne bewegen.

Vorteile vor allem im Winter

Gerade im Winter ist solch eine Lademöglichkeit nützlich, da auf diese Weise gleichzeitig eine Standheizung betrieben werden könnte. Bislang scheitert der Einsatz von Elektroautos als Dienstwagen mitunter daran, dass eine Standheizung für die Chauffeure vorgeschrieben ist. Das ist bei bestimmten Elektro-Modellen aber nur dann möglich, wenn das Auto an der Ladesäule steht.

Anstelle einer statischen drahtlosen Lademöglichkeit, die bereits im kommenden Jahr in der neuen Mercedes S-Klasse erhältlich sein soll, könnte ein dynamisches Ladefeld flexibler genutzt werden. Denn nicht immer lässt sich ein Auto exakt über dem Ladefeld parken. Die statische und dynamische Technik im Fahrzeug soll dabei untereinander kompatibel sein.

 Elektromobilität: Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt aufEinfacheres Laden für autonome Autos 

eye home zur Startseite
m9898 30. Mai 2017

Naja, zumindest Zugvögel finden das Magnetfeld von Hochspannungsleitungen gar nicht...

m9898 30. Mai 2017

Hatte Tesla bereits vor Jahren, wurde aufgrund mangelndem Interesse wieder eingestellt.

Stefan99 30. Mai 2017

Und wo sind deine tollen Konzepte, die das ermöglichen? Nur Geld in den ÖPNV schmeißen...

Stefan99 29. Mai 2017

So wild ist das nicht. Das wären ca. 200kW, selbst bei 400V-Batterie sind das nur 500A...

Stefan99 29. Mai 2017

Dafür gibt es ja Schnellader.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  2. Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Gmünd
  3. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Von wegen "Prepaid"

    TLausHH | 19:44

  2. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 19:43

  3. Re: Wenn AMD mit 7nm in 2018 an den Start gehen...

    Baptist | 19:41

  4. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    Daepilin | 19:38

  5. Re: gemeinnützige Stiftung???

    thinksimple | 19:38


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel