Abo
  • Services:
Anzeige
Transit Elevated Bus: Platz für 1.400 Passagiere
Transit Elevated Bus: Platz für 1.400 Passagiere (Bild: Transit Explore Bus/Screenshot: Golem.de)

Elektromobilität: Portalbus soll Staus überfahren

Transit Elevated Bus: Platz für 1.400 Passagiere
Transit Elevated Bus: Platz für 1.400 Passagiere (Bild: Transit Explore Bus/Screenshot: Golem.de)

Er bietet so viel Platz wie eine U-Bahn, aber er fährt im ersten Stock: Ein chinesisches Unternehmen hat einen Schienenbus entwickelt, der über den Autos fährt und deshalb nicht im Stau steht.

Ist das die Lösung für überfüllte Innenstädte? Das chinesische Unternehmen Transit Explore Bus hat ein Transportmittel entwickelt, das nicht im Stau stecken bleibt: Der Bus fährt einfach darüber hinweg.

Der Transit Elevated Bus (TEB) ist knapp 8 Meter breit, 4,5 Meter hoch und gut 60 Meter lang. Er fährt auf Schienen, die neben der Straße liegen: eine Schiene neben dem einen, die andere neben dem anderen Fahrbahnrand. Der Schienenbus fährt etwa 60 Kilometer pro Stunde schnell, der Antrieb ist elektrisch.

Anzeige

Die Fahrgäste sitzen über dem Verkehr

Rund 1.400 Fahrgäste können im TEB mitfahren. Der Passagierraum befindet sich im ersten Stock und überspannt zwei Fahrspuren: Der Bus fährt nämlich über den Autos. Diese können unter ihm hindurchfahren - zumindest die Pkw. Die Durchfahrthöhe beträgt 2 Meter.

"Der größte Vorteil ist, dass der Bus viel Platz auf der Straße spart", sagte TEB-Entwickler Song Youzhou der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua. Die Idee ist, ein Transportmittel zu bauen, das wie eine U-Bahn unabhängig ist vom Straßenverkehr, das aber im Bau deutlich günstiger ist als eine U-Bahn: Die Baukosten für den TEB betragen nach Angaben der Entwickler nicht einmal ein Fünftel der Baukosten einer U-Bahn.

Der Bus soll ab Sommer im Einsatz sein

Transit Explore Bus hat ein Modell des Portalbusses auf der China Beijing International High-Tech Expo vorgestellt. Derzeit werde ein Prototyp des Busses gebaut, sagte Song. Damit wollen die Entwickler die Machbarkeit des Konzepts testen: Der Bus soll ab diesem Sommer in der Hafenstadt Qinhuangdao in der nordchinesischen Provinz Hebei im Einsatz sein.

Chinas Städte sind heute schon verstopft - und jedes Jahr kommen mehrere Millionen neuer Autofahrer hinzu. Die Luftverschmutzung in den Städten ist, nicht zuletzt aufgrund des Verkehrs, immens.


eye home zur Startseite
RvdtG 03. Jun 2016

Der Übergang kann auch einfach schmaler als das Fahrzeug sein. Oder weggelassen...

RvdtG 03. Jun 2016

Ich bin nicht sicher, ob der so funktionieren kann, aber die Idee eine gespannten...

RvdtG 03. Jun 2016

Das Ding ist auch kein Bus. Wenn amn es unbedingt einstufen will handelt es sich um eine...

Bouncy 30. Mai 2016

Keine Kunst bei solchen Steilvorlagen...

zenker_bln 28. Mai 2016

...eingebettet werden muss (mit nur einer(!!!) Schiene) für diese "Brücken-Portal-Bahn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SFC Energy AG, Brunnthal bei München
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG DSH7 Soundbar 129€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. ++

    teenriot* | 03:52

  2. Re: Peinlich

    berritorre | 02:59

  3. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Benutzer0000 | 01:36

  4. Re: Einfach Unfähig

    Pfirsich_Maracuja | 01:14

  5. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel