Abo
  • Services:
Anzeige
Porsche Mission E: 500 km Reichweite bei sportlicher Fahrweise
Porsche Mission E: 500 km Reichweite bei sportlicher Fahrweise (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektromobilität: Porsche will jedes zweite Fahrzeug als E-Auto verkaufen

Porsche Mission E: 500 km Reichweite bei sportlicher Fahrweise
Porsche Mission E: 500 km Reichweite bei sportlicher Fahrweise (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Porsche will schon 2023 jedes zweite Auto mit einem Elektroantrieb verkaufen. Damit stiege der Stuttgarter Sportwagenbauer schneller auf Elektro um als andere deutsche Autohersteller.

Porsche plant laut einem Bericht des Manager Magazins schon in sechs Jahren mit einem Elektroautoanteil von 50 Prozent. Als erstes solle 2019 der Mission E auf den Markt kommen. Ein oder zwei Jahre später werde ein batteriegetriebenes SUV-Coupé folgen. Auch ein elektrisch angetriebener Porsche Macan sei in Planung und könnte 2022 erscheinen.

Anzeige
  • Porsche wird elektrisch: Der Sportwagenhersteller ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... zeigt auf der IAA 2015 das Konzept eines Elektrosportwagens. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Auto soll 250 km/h schnell fahren können und bei sportlicher Fahrweise 500 km weit kommen. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Design ist schick ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • ... und hat Extravaganzen wie gegenläufig öffnende Türen. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Schalensitze gibt es für alle vier Insassen. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Instrumententafel besteht aus einem fünfteiligen OLED-Display. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Die Karosserie besteht zum Teil aus  kohlefaserverstärktem Kunststoff. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Das Auto hat Kameras statt Rückspiegel. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Der Akku kann in 15 Minuten auf bis zu 80 Prozent geladen werden. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Geladen wird per Kabel oder drahtlos per Induktion. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Porsche setzt auf eine Ladetechnik, die die doppelte Spannung heute üblicher Technik nutzt. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Wann Porsche das erste Serienfahrzeug mit Elektroantrieb herausbringt, ist noch unbekannt. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Porsche wird elektrisch: Der Sportwagenhersteller ... (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Der Mission E wurde 2015 auf der Automobilmesse IAA in Frankfurt vorgestellt. Das Auto hat zwei Elektromotoren, einen an jeder Achse. Die Motoren haben zusammen eine Leistung von 440 kW und beschleunigen das Auto in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 250 km/h.

Der Akku soll per Kabel oder drahtlos per Induktion geladen werden. Porsche will für das Schnellladen einen Standard einführen: Geladen werden soll mit einer Spannung von 800 Volt - bisher arbeiten Schnellladesysteme mit 400 Volt. Der Mission E ist bereits mit einem solchen Schnellladesystem ausgestattet. Es ermöglicht, den Akku des Autos in 15 Minuten zu 80 Prozent zu laden.


eye home zur Startseite
gadthrawn 24. Jun 2017

Preis ist bei e recht hoch. -zoe ist auf der Renault Seite momentan in der Basisversion...

Themenstart

wasabi 23. Jun 2017

Bei manchen scheint der Hass auf die deutsche Automobilindustrie so tief zu sitzen, dass...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  4. Cassini AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 355,81€
  2. ab 799,90€
  3. 17,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  2. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  3. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  4. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  5. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  6. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  7. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  8. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  9. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  10. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Darf man Einbrecher platt machen?

    Der Held vom... | 10:39

  2. Re: Peinlich

    Johnny Cache | 10:38

  3. Re: "mehr Rätsel als in bisherigen Teilen"

    Cohaagen | 10:36

  4. Dummes Argument von Unitymidia.

    format | 10:35

  5. Re: Autonomes Fahren macht dumm

    ibecf | 10:29


  1. 09:02

  2. 16:55

  3. 16:33

  4. 16:10

  5. 15:56

  6. 15:21

  7. 14:10

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel