Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Nissan plant mehr als 20 neue Elektrofahrzeuge

Mehr Autos in China bauen heißt, auch mehr Elektroautos bauen. Der japanische Autohersteller Nissan will in China expandieren und plant deshalb, sein Portfolio an Elektro- und Hybridfahrzeugen aufzustocken.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto Nissan Leaf 2018: sechs neue Elektro- und Hybridmodelle 2018 und 2019
Elektroauto Nissan Leaf 2018: sechs neue Elektro- und Hybridmodelle 2018 und 2019 (Bild: Nisssan)

Der japanische Autohersteller will in China expandieren. Zusammen mit dem Partnerunternehmen Dongfeng will er vor allem mehr Elektroautos bauen. Nissan stellt eine hohe Summe für dieses Projekt bereit: 60 Milliarden Yuan, umgerechnet 7,6 Milliarden Euro, will das Unternehmen in den kommenden fünf Jahren dafür investieren. In den kommenden vier Jahren will das Nissan den Absatz von 1,5 Millionen auf 2,6 Millionen Fahrzeuge steigern. 30 Prozent davon sollen Elektroautos sein.

Stellenmarkt
  1. über modern heads executive search, Hamburg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Das Unternehmen will in drei Sparten expandieren: bei der Dongfeng-Nissan-Marke Venucia, bei Transportern und Lastern sowie bei Elektroautos. In diesem und im kommenden Jahr sollen sechs neue Elektro- und Hybridfahrzeuge unter den drei Marken Nissan, Dongfeng und Venucia herauskommen. Der Nissan Leaf ist derzeit eines der meistverkaufen Elektroautos weltweit.

Bis zum Jahr 2022 wollen Nissan und Dongfeng mehr als 20 Modelle mit Elektro- und Hybridantrieb auf den Markt bringen. Nissan plant, dass bis dahin ein Viertel der Modelle der Edelmarke Infiniti elektrifiziert sind. 2025 soll das für alle Infiniti-Modelle gelten.

China erlässt Quote für Elektroautos

Hintergrund ist die Quote für Elektroautos in China, die im kommenden Jahr in Kraft tritt. Sie gilt für Hersteller, die pro Jahr mehr als 30.000 Fahrzeuge mit Verbrennungsantrieb in China bauen oder in das Land importieren. Zehn Prozent dieser Fahrzeuge müssen einen alternativen Antrieb haben. Berechnet wird das nach einem Punktesystem, das das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie erarbeitet hat.

Der chinesische Markt wird derzeit von Volkswagen und General Motors beherrscht. Nissan wolle zu einem der Top-3-Autohersteller in China werden, sagte Jun Seki, Chef von Nissan in China, der britischen Nachrichtenagentur Reuters.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 17,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 4,99€

Powerhouse 07. Feb 2018

Das glaube ich dir nicht. Die 9 Gang Automatik eines E350d hat bei 120km/h 1350...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

    •  /