Elektromobilität: Mehr als die Hälfte der Gemeinden ist ohne Lademöglichkeit

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur geht voran - aber nicht überall. In vielen Kommunen gibt es keine Möglichkeit, ein Elektroauto zu laden.

Artikel veröffentlicht am ,
In Schleswig-Holstein eher die Ausnahme: Ladepunkt der Gemeinde St. Peter-Ording.
In Schleswig-Holstein eher die Ausnahme: Ladepunkt der Gemeinde St. Peter-Ording. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Wer elektrisch fahren will, muss laden. Aber wo? Nicht einmal die Hälfte der Kommunen in Deutschland verfügt über öffentliche Ladepunkte. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag hervor.

Stellenmarkt
  1. Solution Manager HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  2. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Am 1. November waren in Deutschland 25.376 öffentlich zugängliche Ladeeinrichtungen mit 49.207 Ladepunkten verfügbar. Diese Zahlen stammten von der Bundesnetzagentur, heißt es in der Antwort von Staatssekretär Ulrich Nußbaum (PDF, Seite 13). Die reale Zahl dürfte höher sein, da "Normalladepunkte, mit Inbetriebnahme vor dem 17. März 2016, sowie Ladepunkte mit bis zu 3,7 Kilowatt Ladeleistung" gemäß Ladesäulenverordnung nicht erfasst seien.

Die Verteilung der Ladeeinrichtungen ist allerdings sehr ungleichmäßig: Während in Städten wie Berlin oder Hamburg viele Ladesäulen zur Verfügung stehen, müssen Elektroautomobilisten in ländlichen Regionen, die keine Lademöglichkeit in der eigenen Garage haben, häufig in umliegende Ortschaften fahren, um das Auto zu laden.

6.516 Kommunen sind ohne Ladepunkt

Laut der Bundesnetzagentur gibt es derzeit nicht einmal in der Hälfte der Kommunen in Deutschland die Möglichkeit, an einer öffentlichen Station ein Fahrzeug zu laden: In 6.516 von 10.796 Gemeinden existiert keine öffentlich zugängliche Ladeeinrichtung.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer beispielsweise von Hamburg aus einen Ausflug ans Meer macht, sollte die Reichweitenanzeige gut im Blick behalten. Denn vor Ort dürfte Laden schwierig werden. In Schleswig-Holstein etwa haben 859 der 1.106 Gemeinden keine öffentliche Lademöglichkeit.

Auch in den anderen Küstenländern sieht es nicht so gut aus: In Mecklenburg-Vorpommern sind 622 von 726 Gemeinden ohne Ladesäule. In Niedersachsen steht in 527 von 944 Kommunen keine Lademöglichkeit zur Verfügung.

Im Binnenland sieht es nicht besser aus: In Rheinland-Pfalz kann in 1.962 von 2.302 Gemeinden nicht geladen werden. In Sachsen-Anhalt sind 133 von 218 Gemeinden ohne Ladepunkt, in Brandenburg 279 von 417 Gemeinden.

Elektroautomobilisten mögen NRW

Bemerkenswert ist, dass neben Niedersachsen auch die anderen Bundesländer, in denen die Elektroautos gebaut werden, nicht besser dastehen: In Baden-Württemberg, Bayern und in Sachsen, wo VW Elektroautos baut, haben mehr als die Hälfte der Gemeinden keine Lademöglichkeit. Im Gegensatz dazu dürften Elektroautomobilisten Nordrhein-Westfalen lieben: Nur acht Kommunen sind ohne Lademöglichkeit.

Eingebracht hatte die Anfrage Dietmar Bartsch, Fraktionschef der Partei Die Linke im Bundestag. Im Interview mit der Funke-Mediengruppe kritisierte er die Zahlen. Das sei ein "großes Ladesäulenversagen".

Ein Umstieg auf Elektromobilität sei nur zu schaffen, wenn Politik die Bereitstellung von Infrastruktur nicht verschlafe: "Wenn mehr als jede zweite Gemeinde in Deutschland ohne öffentlich zugängliche Ladesäule ist, fehlt die Voraussetzung für den Umstieg, insbesondere in ländlichen Regionen", sagte Bartsch und forderte, jede Gemeinde müsse ans Netz.

Viele Elektoautobesitzer behelfen sich damit, daheim einen Ladepunkt zu installieren: Laut der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wurden über 825.000 Anträge auf einen staatlichen Zuschuss gestellt. Knapp eine Million private Ladepunkte sollen so installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kondratieff 23. Dez 2021

So cool ich die Elektromobilität finde und so sehr ich mich auf mein E-Auto freue...

Test_The_Rest 23. Dez 2021

Ich lache jeden aus, der meint, weil er ein Eigenheim mit eigener Wallbox hat, muß ein...

Kondratieff 22. Dez 2021

Hier greift diese Weisheit nicht. Allein im Enyaq-Forum sind einige Laternenparker, die...

Kaffeesegler 21. Dez 2021

Viele Elektoautobesitzer behelfen sich damit, daheim einen Ladepunkt zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mail-Hosting
"Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
Ein Interview von Moritz Tremmel

E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
Artikel
  1. Elektronik: Hauchdünne Folie schützt vor Überhitzung
    Elektronik
    Hauchdünne Folie schützt vor Überhitzung

    Zellstoff- und Kohlenstoffasern im Verbund leiten zerstörerische Wärme in zwei Richtungen ab, statt sie rundum zu streuen.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Ello LC1: Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße
    Ello LC1
    Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße

    Der Ello LC1 ist dank cleverer Konstruktion nur unwesentlich dicker als eine Platine und bietet einen Basic-Interpreter sowie ein LC-Display.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /