Abo
  • Services:
Anzeige
Elektroautos an einer Ladesäule (Symbolbild): Die Nachfrage nach Lithium steigt bis 2025 um das Doppelte bis Dreifache.
Elektroautos an einer Ladesäule (Symbolbild): Die Nachfrage nach Lithium steigt bis 2025 um das Doppelte bis Dreifache. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektromobilität: Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

Elektroautos an einer Ladesäule (Symbolbild): Die Nachfrage nach Lithium steigt bis 2025 um das Doppelte bis Dreifache.
Elektroautos an einer Ladesäule (Symbolbild): Die Nachfrage nach Lithium steigt bis 2025 um das Doppelte bis Dreifache. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur führt die Nachfrage nach Lithium in den nächsten Jahren nicht zu einer Verknappung, da die Förderung ausgebaut wird. Aber der Rohstoffpreis für die Akkus von Elektroautos und Mobilgeräten steigt.

Elektroautos brauchen Akkus, und Akkus brauchen Lithium. Mit der wachsenden Zahl der Elektroautos steigt auch die Nachfrage nach dem Alkalimetall Lithium. Eine Knappheit ist aber nicht zu befürchten. Zu dem Schluss kommt eine Studie der Deutschen Rohstoffagentur (Dera).

Anzeige

Lithium ist wegen seiner Eigenschaften "für wiederaufladbare Batterien auch in den kommenden Jahrzehnten weiterhin eine unverzichtbare Schlüsselkomponente", schreiben die Autoren in der Studie Rohstoffrisikobewertung - Lithium. Entsprechend werde die Nachfrage stark steigen: bis zum Jahr 2025 um das Doppelte bis Dreifache. Derzeit beträgt der Bedarf 33.000 Tonnen im Jahr.

Lithium wird teurer

Durch die gestiegene Nachfrage ist der Rohstoff in den vergangenen zwei Jahren bereits deutlich teurer geworden: 2015 kostete eine Tonne Lithiumkarbonat im Schnitt 6.460 US-Dollar. Im Jahr darauf lag der Jahresdurchschnittspreis schon bei 7.460 US-Dollar pro Tonne. Anfang 2017 gab es dann einen Preissprung: Im April kostete eine Tonne Lithiumkarbonat etwa 13.000 US-Dollar. Für Unternehmen bedeuteten "Preispeaks und hohe Volatilitäten unkalkulierbare Risiken in der Beschaffung".

Die Dera erwartet, dass der Bedarf an Lithium bis 2035 weiter steigen wird. Eine Knappheit des Rohstoffs sei aber nicht zu befürchten, da die Abbaukapazitäten ausgebaut werden. Die beiden größten Lithiumproduzenten sind derzeit Australien und Chile, die zusammen knapp 80 Prozent des Rohstoffs fördern. Das werde sich aber ändern. Künftig werden Kanada und Argentinien wichtiger, Chile werde Bedeutung verlieren. 2025 werden laut Dera Australien und Argentinien die beiden wichtigsten Lithiumförderer sein. Große Vorkommen gibt es zudem in Bolivien.

Für die Produktion von Elektroautos sind aber weitere Rohstoffe nötig, darunter Metalle der seltenen Erden, die derzeit hauptsächlich aus China kommen, Graphit oder Kobalt. Über die Hälfte des Kobalts kommt aus dem Kongo, wo es zum Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut wird.


eye home zur Startseite
Ach 18. Jan 2018

500km übererfüllen die Ansprüche von außerhalb der Stadt Wohnenden mehrfach und reichen...

Themenstart

Dwalinn 18. Jan 2018

Klar ist es eine frage des Preises aber wenn es alternativen gibt kann der Preis nun mal...

Themenstart

/mecki78 17. Jan 2018

Teuer wird etwas nur, wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, weil dann steigt der...

Themenstart

tg-- 17. Jan 2018

Oh, das mag schon richtig sein, ich habe mich darauf bezogen: Wenn wir explizit von Packs...

Themenstart

ChMu 17. Jan 2018

Es hat sich unglaublich viel veraendert. In 5 Jahren vom 90km Golf zum 220km Golf bei...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Grundgedanke cool, Präsentation schlecht

    LiPo | 00:40

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 00:34

  3. Re: Klinkenbuchse

    Topf | 00:29

  4. Re: Preis

    GenXRoad | 00:27

  5. Re: Kameras werden also immer besser?

    Topf | 00:27


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel