Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Lidl baut Netz mit 400 Ladesäulen auf

Kostenloses Laden von Elektroautos soll künftig an Hunderten Filialen des Einzelhändlers Lidl möglich sein. In Autobahnnähe sind sogar Schnelllader mit mehr als 50 Kilowatt geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
400 Lidl-Filialen sollen Ladesäulen erhalten.
400 Lidl-Filialen sollen Ladesäulen erhalten. (Bild: Lidl)

Der Lebensmittelhändler Lidl will bundesweit ein Netz mit 400 Ladesäulen auf seinen Kundenparkplätzen errichten. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, soll das bestehende Netz von derzeit 30 Ladesäulen bis März 2020 ausgebaut werden. Während der Öffnungszeiten könnten die Kunden künftig kostenlos Strom aus erneuerbaren Energien tanken, hieß es weiter. Dadurch werde Lidl "zum Betreiber des größten E-Ladenetzes im deutschen Lebensmitteleinzelhandel sowie zum Treiber für Innovation und Klimaschutz".

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Neubauten von Filialen sollen demnach obligatorisch mit einer Ladesäule ausgestattet werden. Bei einer Modernisierung erhielten Filialen ebenfalls eine Stromtankstelle. Langfristig würden möglichst viele Standorte mit mindestens zwei Ladepunkten ausgestattet. Darüber hinaus würden ab sofort an zusätzlichen Filialen in Autobahnnähe sowie in ländlichen Regionen weitere Ladestationen errichtet.

Die Ladesäulen verfügen in der Regel über zwei Stecker für Gleichstrom (DC) vom Typ CCS-2 und Chademo mit 50 kW sowie über einen Drehstromstecker für 43 kW. Laut Lidl sollen in Autobahnnähe "leistungsstarke DC-Anlagen zum Einsatz " kommen. Auf Nachfrage konnte das Unternehmen zunächst nicht mitteilen, über welche Leistung diese Säulen verfügen sollen. Jedoch sollen Elektroautos innerhalb von 30 Minuten bis zu 200 km an Reichweite nachladen können.

Mit dem Ausbau will Lidl das Ladenetz in Deutschland so verdichten, dass die maximale Fahrtstrecke zwischen zwei Ladesäulen 50 km beträgt. "Durchschnittlich werden es sogar unter 20 Kilometer sein", sagt Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter Zentrale Dienste bei Lidl Deutschland. Um die Mobilitätswende in Deutschland voranzubringen, "müssen wir den Menschen die Sorge vor einer begrenzten Reichweite nehmen".

Neben Lidl statten auch andere Handelsfirmen ihre Kundenparkplätze mit Ladestationen aus. So habe der Einzelhändler Kaufland Anfang Februar 2019 seine bundesweit 100. Ladesäule in Betrieb genommen, berichtete das Handelsblatt. Bis Ende 2020 seien bundesweit weitere 100 Schnellladestationen geplant. Der Einzelhändler Aldi Süd hat an fast 100 Standorten Ladesäulen aufgestellt. Der Möbelhändler Ikea will ebenfalls seine 50 Filialen in Deutschland mit Lademöglichkeiten ausstatten.

Nachtrag vom 13. März 2019, 11:34 Uhr

Auf Nachfrage teilte Lidl mit, dass die Ladesäulen in Autobahnnähe ebenfalls nur über eine Leistung von 50 kW verfügen sollen. Damit dürfte die Behauptung, in 30 Minuten eine Reichweite von 200 km nachladen zu können, wohl eher in seltenen Fällen zutreffen. Gerade bei Fahrten auf der Autobahn liegt der Energieverbrauch von Elektroautos meist deutlich höher als 12,5 kWh pro 100 km.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...

Pfiffig 13. Mär 2019

Lidl sollte lieber mal seine Ladesäulen markieren. In Bebra ist dei Lidl Ladesäule kaum...

Dwalinn 12. Mär 2019

Ja klar ich Bau mir so eine Schwachstelle ins Auto damit ich für die eine Woche...

Pecker 12. Mär 2019

Selbst Ladestationen mit 150kw und mehr brauchen einfach 20 Minuten, bis eine ordentliche...

ChMu 12. Mär 2019

Nochmal, wenn Du weder zu Hause, noch an der Arbeit laden kannst, hast Du kein Electro...

Kay_Ahnung 12. Mär 2019

Nein das gibts in Deutschland auch schon lange. In Deutschland gibt es heute auch schon...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /