Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
BP-Pulse-Ladesäulen
BP-Pulse-Ladesäulen (Bild: BP)

Ladesäulen sind für BP laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters bald profitabler als Tankstellen. Bislang galt das Laden von Elektrofahrzeugen eher als verlustbringendes Geschäft, was Unternehmen davon abhielt, stark in den Ausbau von Ladesäulennetzwerken zu investieren - doch das könnte sich ändern

Stellenmarkt
  1. Trend- und Technology Analyst Innovationsabteilung (m/w/d)
    Hays AG, Köln, Mannheim, München, deutschlandweit (Homeoffice)
  2. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
Detailsuche

"Wenn ich über eine Tankfüllung im Vergleich zu einer Schnellladung nachdenke, nähern wir uns einem Punkt, an dem die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen für die Schnellladung besser sind als die für Kraftstoffe", sagte die Leiterin der Abteilung Kunden und Produkte bei BP, Emma Delaney.

Die starke und steigende Nachfrage nach Schnellladegeräten in Großbritannien und Europa habe die Gewinnspannen bereits in die Nähe derjenigen für das traditionelle Tanken gebracht, sagte sie. Dennoch macht BP den Großteil seines Geschäfts mit fossilen Brennstoffen.

BP will mehr Ladesäulen aufstellen

BP steigerte mit dem Laden von Elektrofahrzeugen im dritten Quartal 2021 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 45 Prozent. Der Konzern will in den kommenden Jahren die derzeit 11.000 Ladepunkte auf 70.000 Ladepunkte bis 2030 ausweiten.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Konkurrent Shell will bis 2025 weltweit 500.000 Ladepunkte anbieten. Shell konzentriere sich dabei auf langsamere Ladestationen, während BP im Schnellladerbereich investieren wolle, heißt es in dem Bericht.

Auch in Deutschland baut der Mineralölkonzern BP mit seiner Marke Aral das Schnellladenetz für Elektroautos aus. Unter dem Namen Aral Pulse sind rund 500 Ladepunkte mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung an mehr als 120 Aral-Tankstellen in Betrieb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 18. Jan 2022

Doch, war es mal. Und selbst heute gibt es noch die sog. "Freien Tankstellen", die...

bytewarrior123 18. Jan 2022

Ich habe in meinem Bekanntenkreis inzwischen 8 E-Auto-Fahrer, die Laternenparker sind...

TonyStark 18. Jan 2022

Wollte nur mal darauf hinweisen. Eigentlich sollte man denen jegliches Hab und Gut...

bytewarrior123 18. Jan 2022

... vermutlich meint er die Ladungen rein unterwegs ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /