• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: Jaguar stellt elektrischen Rekord auf dem Wasser auf

Kein Dröhnen eines Verbrenners, sondern das Sirren eines Elektromotors ist im nordenglischen Lake District zu hören gewesen, als Jaguar einen Weltrekord für elektrische Rennboote aufgestellt hat. Dabei ist Technik aus der Formel E zum Einsatz gekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Rennboot Jaguar Vector Racing V20E: Weitere Rekorde sind geplant.
Rennboot Jaguar Vector Racing V20E: Weitere Rekorde sind geplant. (Bild: Jaguar)

Jaguar ist auch auf dem Wasser schnell: Das elektrisch angetriebene Rennboot Jaguar Vector Racing V20E hat einen Weltrekord auf dem Wasser aufgestellt. Die Technik stammt von der Straße.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach

Auf dem Coniston Water im nordenglischen Lake District schaffte das Rennboot eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 142,6 km/h. Damit schlug das Boot den bestehenden Geschwindigkeitsrekord für Elektroboote deutlich, der bei 123,5 km/h lag. Das Boot passierte die einen Kilometer lange Rekordstrecke innerhalb von 20 Minuten zwei Mal, jeweils in anderer Richtung. Auf dem Coniston Water wurden schon früher Geschwindigkeitsrekorde mit Rennbooten aufgestellt.

Jaguar Vector Racing V20E ist ein herkömmliches Formel-1-Rennboot. Dieses stattete Jaguar mit einem elektrischen Antriebsstrang inklusive einem 320 kg schweren Akku und zwei elektrischen Außenbordmotoren des britischen Herstellers Yasa aus. Antriebsstrang und Akkus stammen aus dem Formel-E-Renner von Jaguar.

Der Umbau des Bootes dauerte rund ein Jahr. Jaguar plant, mit dem Boot in den kommenden 18 Monaten weitere Rekorde aufzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  2. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  3. 0,00€
  4. 44,90€ (Bestpreis!)

Ach 16. Jun 2018

Hier findest du nur neutrale Kommentatoren. Mit der Empfehlung musst du dich an die...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /