Elektromobilität: Infiniti plant vollelektrische SUVs und Hybridautos

Nissans Edelautomarke Infiniti will nun ebenfalls Elektroautos bauen und plant wie viele Hersteller zunächst Stadtgeländewagen. Auch mehrere Hybridfahrzeuge sind angedacht.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Konzeptautos Infiniti Q und Qs Inspiration
Konzeptautos Infiniti Q und Qs Inspiration (Bild: Infiniti)

Infiniti hat Pläne für ein reines Elektroauto vorgestellt, das auf einer neuen Plattform gebaut werden soll. Das SUV soll mit einer Akkuladung 480 km weit kommen, wobei der japanische Hersteller den Messzyklus nicht angab. Weitere technische Daten oder einen Preis nannte das Unternehmen bisher nicht.

Zudem sind mehrere Fahrzeuge mit Elektro- und Benzinmotor in Kombination geplant. Dabei wird nur ein 5-kWh-Akku verbaut und mit einem 1,5-Liter-Turbobenziner verbunden. Es handelt sich dabei nicht um einen Plugin-Hybrid: Der Verbrenner lädt den Akku lediglich auf, eine Ladung von außen ist nicht vorgesehen. Nissans sogenannte E-Power-Technik bringt nach eigenen Angaben alle Vorteile eines Elektroautos, ohne dass sich der Fahrer um das Laden des Akkus kümmern muss. Die Räder werden ausschließlich elektrisch angetrieben.

Es scheint so, dass Nissan darauf setzt, die Elektromotoren für einen leisen Antrieb und ein hohes Drehmoment zu nutzen. Die Elektromotoren sowohl beim reinen Elektro-SUV als auch bei den Hybridfahrzeugen sollen eine Leistung von bis zu 429 PS erreichen.

Ab 2025 will Infiniti nur noch elektrobetriebene Autos verkaufen, dazu zählt das Unternehmen auch Fahrzeuge mit Hybridantrieb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  2. Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren
     
    Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren

    Wenn Clouddienste, Smartphones, IoT-Geräte und klassische Computertechnik zusammenspielen, darf die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Vier Online-Workshops der Golem Karrierewelt zeigen Perspektiven auf.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /