Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Google Maps zeigt mehr Infos zu Ladestationen an

Der Suchmaschinenhersteller Google reagiert auf die zunehmende Bedeutung der Elektromobilität. Die neue Anzeige von Ladestationen auf Google Maps kann mit einem anderen Angebot jedoch nicht konkurrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps zeigt mehr Details zu Ladestationen an.
Google Maps zeigt mehr Details zu Ladestationen an. (Bild: google.com/Screenshot: Golem.de)

Auf den Karten von Google Maps werden ab sofort auch Ladestationen für Elektroautos mit detaillierten Angaben angezeigt. Wie Google am Dienstag mitteilte, verfügt der Kartendienst nun auch über zusätzliche Informationen wie die Zahl der Ladesäulen oder die Art der Ladestecker wie CCS oder Chademo. Allerdings sind längst nicht alle Anbieter in dem Angebot vertreten.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Laut Google wird die Funktion zunächst auf den Apps für iOS und Android zur Verfügung stehen. Die Desktop-Version soll in den kommenden Wochen folgen. Beta-Tester von Google Maps können das Feature bereits jetzt nutzen.

Nur Tesla und Chargepoint in Deutschland

Dem Beitrag zufolge zeigt der Kartendienst weltweit jedoch nur die Ladestationen von Tesla und Chargepoint detaillierter an. In den USA sind es zusätzlich die Anbieter SemaConnect, EVgo und Blink, in Großbritannien noch Chargemaster und Pod Point.

Ein weiteres Problem: Die Anzeige der Ladestationen lässt sich nicht über die Einstellungen aktivieren, wie es beispielsweise unter "Erkunden" bei Tankstellen oder Geldautomaten der Fall ist. Statt dessen empfiehlt Google, Suchbegriffe wie "EV Charging" einzugeben. In Deutschland findet man je nach Suchbegriffen wie "Ladestation" oder "Charging" jedoch unterschiedliche Ergebnisse.

Ohnehin enthält Google Maps längst nicht so viele Ladestationen wie beispielsweise auf der Karte von Goingelectric.de. Die dortigen Angaben sind etwa für Berlin deutlich aktueller und ausführlicher, als es bei Google Maps der Fall ist. Zudem lassen sich die Stationen komfortabel nach bestimmten Anbietern oder Ladesteckern und Ladeleistung filtern. Eine solche Funktion ist vor allem für die Planung einer längeren Strecke deutlich besser, als es das neue Google-Angebot künftig ermöglicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Marvin-42 17. Okt 2018

Danke. Ich habe gerade booking.com gecheckt: Auf der Website kann man das tatsächlich...


Folgen Sie uns
       


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /