Elektromobilität: GM entwickelt funkbasiertes Akku-Managementsystem

Der Hummer und andere Elektroautos von GM werden mit weniger Kabeln auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Akkuplattform Ultium: vorgesehen für verschiedene Modelle und Fahrzeugtypen
Akkuplattform Ultium: vorgesehen für verschiedene Modelle und Fahrzeugtypen (Bild: GM)

Der Akku ist eine empfindliche und teure Komponente eines Elektroautos. Die Module werden deshalb von Akku-Managementsystemen überwacht. Dafür werden Überwachungssystem und Akkumodule verkabelt. Der US-Automobilkonzern General Motors (GM) setzt ein neuartiges System ein, das ohne Kabel auskommt.

Ultium heißt die im Frühjahr vorgestellte Akkuplattform, die GM zusammen mit dem südkoreanischen Unternehmen LG Chem produziert. Die Ultium-Akkus sollen in verschiedenen Modellen verbaut werden, unter anderem im Cadillac Lyriq, im Hummer-Pickup sowie im autonomen Fahrzeug Cruise Origin.

Der Akku funkt nach Hause

Das Neue an dem vom Hardware-Hersteller Analog Devices entwickelten Managementsystem ist, dass es ohne Kabel funktioniert. Die Akkumodule werden mit einem Funkchip ausgestattet, der die Daten drahtlos überträgt. Zum Einsatz kommt ein 2,4-Gigahertz-Protokoll, das Bluetooth ähnelt. Die Module kommunizieren mit dem Managementsystem. Dieses wiederum kann auch über das Netz mit GM kommunizieren.

Dass das System keine Kabel hat, hat einige Vorteile: Es wird weniger Material benötigt, was Kosten und Gewicht spart. Die Akkumodule werden also leichter. Zudem wird der Aufwand bei der Herstellung und beim Einbau geringer: So kann GM die Akkumodule einfach in den verschiedenen Fahrzeugen und Fahrzeugtypen bis bin zum Lkw verwenden, ohne dass jeweils Kabelbäume oder Kommunikationssysteme entwickelt werden müssen.

Zudem könne GM die Module über ihre gesamte Betriebsdauer überwachen - von der Produktion über den Einsatz im Fahrzeug und die Weiterverwendung in einer anderen Anwendung bis zum Recycling. Es gebe eine zentrale Stelle, von der aus das geschehe, sagte Fiona Meyer-Teruel, die bei GM für die Akkusystemelektronik zuständig ist, dem Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum.

Mithilfe der gesammelten Daten kann das System weiterentwickelt werden, Software-Aktualisierungen werden aus der Ferne installiert. Zur Sicherung ist das System mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ausgestattet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Neuro-Chef 14. Sep 2020

Weil die OTA-Durchdringung nicht ausreicht und die (deutsche) Polizei das nicht hat...

AllDayPiano 14. Sep 2020

Es geht schon um das balancing der Batterien.

Sharra 13. Sep 2020

Akku H1: ich bin leer! Ladesystem H2: LADEN!!!!!! Akku H2: Börps.

Dystopinator 12. Sep 2020

Das ist nur eine Frage der Zeit bzw. Motivation zur Beschäftigung damit, ist schließlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /