Elektromobilität: Ford plant Akkufabrik zusammen mit SK Innovation

Eine Fabrik reicht nicht: 2030 wird der US-Autokonzern Ford zehn Fabriken brauchen, um den Bedarf an Akkus für seine Elektroautos zu decken.

Artikel veröffentlicht am ,
Akkuzellen für Elektroautos: weltweiter Bedarf von 240 Gigawattstunden im Jahr 2030
Akkuzellen für Elektroautos: weltweiter Bedarf von 240 Gigawattstunden im Jahr 2030 (Bild: Ford)

Ford macht Ernst mit der Elektromobilität: In dieser Woche hat der US-Autokonzern ein neues Modell vorgestellt. Künftig will er auch die Akkuzellen für seine Fahrzeuge selbst bauen.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler JavaScript (m/w/d)
    ivv GmbH, Hannover
  2. Softwareentwickler Backend Java Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin-Tempelhof
Detailsuche

Dazu gründet Ford zusammen mit dem südkoreanischen Unternehmen SK Innovation das Joint Venture BlueovalSK. Es soll Mitte des Jahrzehnts die Produktion aufnehmen. Die Fabrik soll im Jahr Akkus mit einer Kapazität von 60 Gigawattstunden produzieren, teilte Ford mit.

Ford geht davon aus, dass der Bedarf in Zukunft sehr viel höher sein wird: 2030 werden demnach jährlich 140 Gigawattstunden allein in den USA gebraucht. Weltweit beziffert der Automobilkonzern den Bedarf auf 240 Gigawattstunden pro Jahr. Das entspreche dem Ausstoß von zehn Akkufabriken, teilte Ford mit.

Ford investiert in Festkörperakku-Hersteller

Ford hat vor Kurzem mit Ford Ion Park eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Akkus eingerichtet. Zudem hat das Unternehmen gerade 130 Millionen US-Dollar in das Startup Solid Power investiert, das Festkörperakkus entwickelt.

Golem Akademie
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ford hat sich bisher erst wenig bei der Elektromobilität engagiert: Im vergangenen Jahr stellte der Konzern mit dem Mustang Mach-E das erste dedizierte Elektroauto vor. Dieser Tage wurde in den USA das zweite vorgestellt: eine elektrifizierte Variante des beliebten Pickup F-150.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Doch plant der US-Autokonzern für eine elektrische Zukunft: Ab 2026 will er in Europa keine reinen Verbrenner mehr bauen, sondern nur noch Pkw mit Hybridantrieb. 2030 wird auch damit Schluss sein: Dann werde Ford in Europa nur noch elektrische Pkw bauen, hat Fords Europa-Chef Stuart Rowley Anfang des Jahres angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /