Elektromobilität: Förderung von E-Nutzfahrzeugen für Handwerker und KMUs

Handwerksbetriebe und kleine Unternehmen können sich die Mehrkosten für Elektro-Nutzfahrzeuge jetzt bezuschussen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
MAN eTGE (Symbolfoto)
MAN eTGE (Symbolfoto) (Bild: MAN)

Um Handwerksunternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dabei zu helfen, ihre Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge umzustellen, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur eine neue Förderinitiative gestartet.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsinformatiker - Business Analyst (m/w/d)
    Sanitätshaus Aktuell AG, Vettelschoß
  2. IT-Prozessmanager (m/w/d)
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
Detailsuche

Antragsberechtigt sind Handwerksunternehmen und handwerksähnliche Unternehmen, die einen Eintrag in der Handwerksrolle oder im Gewerbeverzeichnis nachweisen können, sowie kleine und mittlere Unternehmen. Denen muss die Kommune bestätigen, dass die Fahrzeugbeschaffung ein Teil der Maßnahmen zur Umsetzung eines kommunalen Elektromobilitätskonzeptes oder eines vergleichbaren Konzeptes angesehen werden.

Es werden die Investitionsmehrausgaben der Elektrofahrzeuge im Vergleich zu einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor gefördert. Die Förderquote liegt bei 40 Prozent, kleine Unternehmen können einen zusätzlichen Bonus von 10 bis 20 Prozent bekommen.

Im Rahmen der Förderung werden auch Ladesäulen bezuschusst, aber nur, wenn gleichzeitig E-Fahrzeuge beschafft werden. Gefördert werden straßengebundene Elektrofahrzeuge der europäischen Fahrzeugklassen N1, N2 und N3 (Lkw, Lieferwagen). Fahrzeuge der Zulassungsklasse M (Autos, Busse, Wohnmobile), Plug-In-Hybride (PHEV) sowie Fahrzeuge mit Bleiakkus werden nicht finanziell unterstützt.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Bundesverkehrsministerium stellt dafür etwa 50 Millionen Euro bereit. Das Förderverfahren wird als Windhund-Verfahren umgesetzt - wer zuerst mit kompletten Anträgen kommt, erhält die Förderung. Das gilt, bis der Topf leer ist. Anträge können bis zum 14. September 2020 eingereicht werden.

Anträge, FAQs und Ansprechpartner sind auf der Projektwebsite zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Nvidia Turing: Die Geforce RTX 2060 mit 12 GByte ist da
    Nvidia Turing
    Die Geforce RTX 2060 mit 12 GByte ist da

    Doppelter Videospeicher plus Super-Gene: Die Geforce RTX 2060 mit 12 GByte soll eine günstigere Alternative zur Geforce RTX 3060 darstellen.

  2. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /