Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Förderung für EU-Produktion von Elektroautoakkus geplant

Damit die europäische Automobilindustrie beim Umstieg auf Elektroautos nicht ins Hintertreffen gerät, will die EU die Batterieproduktion fördern. Der Steuerzahler müsste dann zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Akkupakete für Elektroautos und Hybridfahrzeuge.
Akkupakete für Elektroautos und Hybridfahrzeuge. (Bild: Samsung SDI)

Kurz vor dem Genfer Autosalon hat die Europäische Kommission laut einem Bericht der Welt am Sonntag den Autoherstellern finanzielle Unterstützung für den Bau von Akkufabriken in Aussicht gestellt. EU-Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic sagte der Zeitung: "Europas Autoindustrie muss auf allen Feldern Weltspitze sein" - auch bei Niedrigemissions- und Nullemissionsautos. Die EU-Kommission könne sich eine finanzielle Förderung von Batteriefabriken vorstellen. Dies könnte mit Hilfe eines Europäischen Fonds für strategische Investitionen erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Mercedes will bereits eine weitere Akkufabrik in Kamenz in Sachsen bauen. Dort sollen Akkus für Elektroautos und Häuser gefertigt werden. Der erste Spatenstich für die neue Fabrik erfolgte am 24. Oktober 2016. Mitte 2018 soll die Produktion in dem Werk beginnen.

Volkswagen prüft den Bau einer eigenen Batteriefabrik für mehrere Milliarden Euro. Wie das Handelsblatt Mitte 2016 berichtete, will VW auf diese Weise ehrgeizige Pläne zum Bau von Elektroautos umsetzen, ohne gleichzeitig von asiatischen Batterieherstellern wie Panasonic, LG oder Samsung abhängig zu werden.

BMW will laut Berliner Tagesspiegel derweil keine eigene Akkufabrik in Deutschland bauen. "Die Produktionskapazitäten weltweit sind beeindruckend, und die weitere Entwicklung der Elektromobilität ist noch mit Unsicherheiten behaftet", sagte Dirk Arnold, Leiter des Produktmanagements BMW i und Elektromobilität des Münchener Autoherstellers im November 2016.

Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der deutschen Automobilindustrie (VDA), hält eine Produktion in Deutschland für notwendig. Wenn ein technologischer Durchbruch bei der Entwicklung einer neuen Zellgeneration gelinge, "kommt auch eine Zellproduktion in Deutschland in Betracht".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-81%) 3,75€
  3. 23,99€
  4. 1,12€

azeu 06. Mär 2017

Damit also die europäische Autoindustrie bei der Elektromobilität nicht ins Hintertreffen...

thomas65 06. Mär 2017

Wenn die Subventionen tatsächlich in Innovationen umgesetzt würden, hätte das Sinn. Wir...

Workoft 06. Mär 2017

Dir ist schon klar, dass das EEG alle Firmen gleich behandelt, inländische wie...

Workoft 06. Mär 2017

Nun sind aber "Die Chinesen" keine Firma, sondern ein ganzes Land. Solarworld verkauft...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /