Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Der Energiekonzern EnBW plant den Bau von 2.000 Schnellladepunkten in Deutschland, damit Elektroautos zügiger wieder einsatzbereit sind.

Artikel veröffentlicht am ,
EnBW-Ladesäule
EnBW-Ladesäule (Bild: EnBW)

EnBW will sein Ladesäulennetz mit 2.000 weiteren Schnellladepunkten ausbauen. Bis Ende 2020 soll das Netz um bis zu 1.000 Standorte in ganz Deutschland erweitert werden - pro Standort werden also im Schnitt zwei Ladepunkte errichtet. EnBW will damit zusätzlich zur bestehenden Infrastruktur dem Kunden flächendeckendes Schnellladen in der DACH-Region ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die Ladepunkte des gesamten Netzes sollen sich am jeweiligen Bedarf vor Ort orientieren. In der Regel sollen die Ladestationen eine Leistung von mindestens 50 kW bieten. Die bestehende Schnellladeinfrastruktur der EnBW an deutschen Autobahnen soll auf eine Ladeleistung von 150 kW und mehr aufgerüstet werden. Es gilt als Hemmnis für den breitflächigen Einsatz von Elektroautos, dass es zu wenig Ladesäulen gibt oder diese nicht schnell genug laden.

"Die Logik ist ganz einfach: Wir bringen den Ladestrom dorthin, wo er gebraucht wird", sagte Marc Burgstahler, der bei EnBW für das Thema verantwortlich ist. Der Konzern nahm vor wenigen Wochen am Autohof Seligweiler in Süddeutschland einen ersten Ladepark mit Ladeleistungen von bis zu 300 kW in Betrieb.

Über die Verteilnetztochter Netze BW will das Unternehmen die lokalen Stromnetze bis 2025 ausbauen und investiert rund 500 Millionen Euro, damit die zusätzlichen Anforderungen durch den Aufbau der Ladeinfrastruktur gedeckt werden können.

Nicht nur Energiekonzerne, sondern auch Autohersteller bauen Ladeinfrastrukturen auf. Zudem beteiligen sich Tankstellenbetreiber und sogar Möbelhäuser und Supermärkte am Ausbau, indem sie Ladesäulen aufstellen und Platz zum Laden zur Verfügung stellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 4,32€
  4. 33,95€

format 20. Mai 2019

Eine bestechende Logik. Ich bin ganz hin und weg. Solche Manager braucht das Land!

martinalex 19. Mai 2019

Ein anderer eher banaler Grund für einen neuwagen kann auch sein, dass es das Modell...

madMatt 19. Mai 2019

Also quasi gar nicht? Abbruch nach 5 Minuten, was man dann erst feststellt, wenn man...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /