Elektromobilität: Dolphin wird BYDs erstes 800-Volt-Elektroauto

BYD hat eine 800-Volt-Plattform für Elektroautos entwickelt. Das erste Auto auf dieser Basis wird das Kompaktfahrzeug Dolphin.

Artikel veröffentlicht am ,
Kompaktfahrzeug Dolphin von BYD
Kompaktfahrzeug Dolphin von BYD (Bild: BYD)

Der erste 800-Volt-BYD wird ein Kompaktwagen: Dolphin heißt das erste Elektroauto, das der chinesische Autohersteller BYD auf seiner neuen Elektroplattform aufbaut.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker / Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Product Functional Safety Manager (m/f / diverse)
    Continental AG, Lindau, Ulm, Neu-Ulm
Detailsuche

BYD hat die E-Platform 3.0 im April vorgestellt. Diese arbeitet mit einer Spannung von 800 Volt. Ein 800-Volt-System wie etwa die Plattform J1 von Porsche, auf der der der Porsche Taycan und Audi E-Tron GT basieren, ermöglicht Laden mit hoher Leistung und damit kurze Ladezeiten.

Die Plattform soll gute Fahrleistungen und eine hohe Reichweite ermöglichen, teilte BYD bei der Präsentation mit. Bis zu 1.000 Kilometer weit soll ein E-Platform-Fahrzeug kommen. BYD, einer der größten chinesischen Automobilproduzenten, will die Plattform für eigene Fahrzeuge nutzen, sie aber auch an andere Automobilhersteller vermarkten

Das Design stammt vom Ex-Audi-Chefdesigner

Der erste BYD auf der E-Platform 3.0 wird der Dolphin. Das Fahrzeug gehört zur Kompaktklasse und hat ein Schrägheck. Das Auto hat BYD-Designchef Wolfgang Egger entworfen. Der Deutsche war zuvor unter anderem bei Lancia und Alfa Romeo. Bevor er zu BYD wechselte, war er Design-Chef bei Audi.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Dolphin ist dem chinesischen Online-Automagazin Gasgoo zufolge 4 Meter lang, knapp 1,80 Meter breit und knapp 1,60 Meter hoch, der Radstand soll laut Berufung auf Unterlagen, die das Ministeriums für Industrie und Informationstechnik (MIIT) veröffentlicht hat, 2,70 Meter betragen.

Der Akku ist demnach ein Lithium-Eisenphosphat-Akku. Über Kapazität und Reichweite gibt es aber keine Angaben. Der Antrieb hat eine Leistung von 70 Kilowatt. Damit soll der Dolphin eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h erreichen.

BYD plant laut Gasgoo vier Varianten des Dolphin. Wann das Fahrzeug auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 02. Jul 2021

Gegenrechnung bitte....

M.P. 02. Jul 2021

mit 0.79 ¤ pro kWh bei Ionity und 15 ... 20 kWh /100 km ist das finanziell derzeit nicht...

flasherle 02. Jul 2021

Da weiß man direkt warum Ex-Designer bei Audi. Wer bekommt bitte für sowas auch noch...

Dwalinn 02. Jul 2021

Ich musste erstmal an den Honda Jazz denken. Zumindest die Proportionen sind sehr ähnlich



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Boschs smartes System
Großer Akku, kleine Kompatibilität

Das smarte System für Pedelecs punktet mit guter Anbindung an unser Telefon - funktioniert aber nicht mit älteren E-Bikes und hat noch eine weitere große Schwäche.
Von Martin Wolf

Boschs smartes System: Großer Akku, kleine Kompatibilität
Artikel
  1. Cariad: VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen
    Cariad
    VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen

    Volkswagen will seine Software-Tochter Cariad personell verstärken, weil es dort Entwicklungsprobleme gibt.

  2. Hasskommentare: Japan verschärft Gesetz gegen Cybermobbing
    Hasskommentare
    Japan verschärft Gesetz gegen Cybermobbing

    Japanische Gerichte können für Hasskommentare und Beleidigungen im Netz jetzt Gefängnisstrafen von einem Jahr verhängen.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /