• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: DLR zeigt günstiges, praxistaugliches Brennstoffzellenauto

Das schicke Elektro-Leichtfahrzeug SLRV könnte für 15.000 Euro zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Brennstoffzellenauto SLRV: Karosserie in Sandwichbauweise
Brennstoffzellenauto SLRV: Karosserie in Sandwichbauweise (Bild: DLR/CC-BY 3.0)

90 Kilogramm Sicherheit: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein Kleinfahrzeug entwickelt, für das vergleichsweise wenig Rohstoffe benötigt werden und das mit einem sauberen Antrieb ausgestattet ist.

Stellenmarkt
  1. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Safe Light Regional Vehicle (SLRV) heißt das zweisitzige Fahrzeug, das im Rahmen des DLR-Projekts Next Generation Car (NGC) entwickelt wurde. Es gehört zur Klasse der Leichtelektromobile (L7e), zu der auch der Renault Twizy oder der Citroën Ami gehören.

Die Karosserie wiegt nur 90 kg

Die Karosserie des Fahrzeugs ist 3,80 m lang, wiegt aber nur 90 kg. Das gesamte Fahrzeug hat ein Gewicht von rund 450 kg. Die Karosserie ist laut DLR in einer metallischen Sandwichbauweise entstanden. Sie besteht aus Decklagen aus Metall mit einem Kunststoffschaum im Inneren. Auch die Crashzonen im Vorder- und Hinterwagen bestehen aus Sandwichplatten. Die Fahrgastzelle ist ein Monocoque, wie es aus dem Rennsport bekannt ist.

Der Antrieb des SLRV ist elektrisch. Der Strom kommt aus einer Brennstoffzelle mit einer Dauerleistung von 8,5 kW. Ihre Abwärme wird dafür genutzt, um im Winter den Innenraum des Fahrzeugs zu heizen. Neben der Brennstoffzelle hat das Fahrzeug einen Akku, der beim Beschleunigen eine Zusatzleistung von 25 kW bereitstellt.

In den Wasserstofftank passen 1,6 kg Wasserstoff bei 700 Bar. Die Kombination von Brennstoffzelle und Akku ermöglicht eine Reichweite von rund 400 km. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs beträgt 120 km/h.

Bisher setzt die Automobilindustrie die Sandwichbauweise noch nicht in der Serienfertigung ein, anders als etwa die Werftindustrie: Die meisten Bootsrümpfe werden in Sandwichbauweise gefertigt. Mit dem SLRV wollte das DLR das Potenzial dieser Fertigungsweise aufzeigen. Im nächsten Schritt sollen die nötigen Fertigungstechnologien verbessert werden.

"Als neuartige Mobilitätslösung in der Klasse der Leichtfahrzeuge zeigt das SLRV, wie sich Fahrzeugtechnik, Nutzungsbedingungen und Wirtschaftlichkeit vereinen lassen", sagte Tjark Siefkes, stellvertretender Direktor des DLR-Instituts für Fahrzeugkonzepte in Stuttgart. "Damit ist es ein greifbarer Baustein und eine Technologieplattform für lokal emissionsfreie, leise und individuelle Mobilität."

Das SLRV ist in der vergangenen Woche zum ersten Mal gefahren, auf einem Verkehrsübungsplatz nahe Stuttgart. Das Fahrzeug könnte laut DLR für rund 15.000 Euro auf den Mark kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. 9,49€
  3. 7,29€

Harddrive 08. Okt 2020

Hier widersprichst Du Dir selber. Einerseits sind die Elektrolyseure laut Dir sehr...

AllDayPiano 07. Okt 2020

Habe mittlerweile von sf Antwort auf meinen obigen Beitrag bekommen. Golem hat auf Grund...

vulkman 07. Okt 2020

Also das is afaik nur die rechtliche Einstufung, die hat aktuell eher sogar eher...

vulkman 06. Okt 2020

Das hat damit nichts zu tun, sondern damit, ob jedes Kilogramm Akku Dich bei jeder Fahrt...

Dan Koes 06. Okt 2020

kwt


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /