Abo
  • Services:

Elektromobilität: Diese Elektroautos kommen 2019 auf den Markt

Wird 2019 das Jahr, das den Durchbruch für Elektroautos bringt? Eine ganze Reihe von Herstellern will in diesem Jahr neue Modelle auf den Markt bringen, darunter Audi, Mercedes und Porsche. Tesla bringt sein Model 3 nach Europa, und der Kabinenroller wird elektrisch.

Artikel von Dirk Kunde veröffentlicht am
Elektroauto Mercedes EQC: Knutschkugel, Luxus-SUV und Sportwagen
Elektroauto Mercedes EQC: Knutschkugel, Luxus-SUV und Sportwagen (Bild: Daimler)

Endlich wird die Auswahl an Elektroautos größer. Einige Modelle zählen zwar zur Oberklasse, doch vor allem kleine und kompakte Fahrzeuge bereichern den Markt. Die Palette reicht von absoluten Neulingen bis zu etablierten Marken, die jetzt auf Elektromobilität setzen.

Inhalt:
  1. Elektromobilität: Diese Elektroautos kommen 2019 auf den Markt
  2. Elektroautos aus Asien
  3. Etliche Kleinwagen im Angebot

Als Argumente gegen den Umstieg auf ein Elektroauto hört man in der Regel diese zwei Gründe: Es gibt zu wenige Ladesäulen, und die Auswahl an Fahrzeugen ist zu gering. Zumindest Letzteres wird 2019 anders. In unserer Übersicht stehen 14 Modelle, die neu oder überarbeitet in den Handel kommen.

Aus deutscher Sicht wird es spannend, was Porsche, Daimler und Audi auf die Räder stellen. Wobei die drei Modelle jenseits der 70.000 Euro ganz klar Luxusautos sind. Porsche möchte mit seinem Taycan belegen, das sportliches Fahren auch elektrisch möglich ist. Mit der 800-Volt-Systemtechnik will man wiederholte Sprints und vor allem schnelles Aufladen der Batterie realisieren. Die anderen beiden Hersteller setzen auf klassisches SUV-Design. Der EQC basiert auf den GLC-Modellen von Mercedes-Benz und wird ab Juli ausgeliefert. Audis E-Tron könnte man mit einem Modell aus der Q-Reihe verwechseln.

Audi eTronDS3 Crossback E-Tensee.Go LifeHyundai KonaHyundai Ioniq
FahrzeugtypSUVCrossoverKompaktMini-SUVLimousine
Versionen55 quattro-20/40/602
Reichweite in km (WLTP)417300121/142/184 (NEFZ)449280
Batteriekapazität in kWh955014,9/17,9/23,96428
Leistung in kW (Peak)26510020/40/60100/15088
Verbrauch auf 100 km26,2 - 22,5 WLTPn.n.b.11,9/12,1/12,5 (NEFZ)15,4 - 1511,5
Höchstgeschwindigkeit in km/h200n.n.b.116/130/152167n.n.b.
Preis in Euro (ab)80.000n.n.b.15.900/17.400/19.90034.60033.000
Elektroautos 2019 (Quelle: Herstellerangaben und eigene Recherche)

Die Ingolstädter präsentierten bereits im Herbst 2018 den lange erwarteten E-Tron in San Francisco - quasi vor der Haustür von Tesla. Mutig, sagen die einen, großspurig die anderen. Kurz darauf musste Audi den Auslieferungstermin aufgrund von Softwareproblemen verschieben. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Batterielieferant LG Chem seine Preise anheben möchte. Somit erhalten die ersten Kunden frühestens im März ihren SUV aus dem Brüsseler Audi-Werk.

  • Der  Porsche Mission E Cross Turismo...  (Bild: Porsche)
  • ... und der Porsche Taycan sind die ersten elektrische Serien-Porsche.  (Bild: Porsche)
  • Der Mercedes EQC. (Bild: Daimler)
  • Das Auto gibt es auch als Verbrenner. (Bild: Daimler)
  • Der Audi E-Tron... (Bild: Audi)
  • ... ähnelt einem konventiellen Audi. (Bild: Audi)
  • Tesla Model 3... (Bild: Tesla)
  • ... kommt endlich auch nach Europa, hier im Showroom in Hamburg. (Bild: Dirk Kunde)
  • Beim Hyundai Ioniq... (Bild: Hyundai)
  • ...wird eine Überarbeitung, u.a. ein größerer Akku, erwartet. (Bild: Hyundai)
  • Den Kia e-Niro... (Bild: Kia)
  • ... gibt es in zwei Konfigurationen. (Bild: Kia)
  • Der Nissan Leaf e+ ... (Bild: Nissan)
  • ... hat mehr Reichweite als der Leaf. (Bild: Nissan)
  • Der Microlino von Micro Mobility (Bild: Micro Mobility)
  • Die Knutschkugel ist wieder da. (Bild: Micro Mobility)
  • e.Go Life (Bild: e.Go)
  • Der elektrische Kleinwagen aus Aachen. (Bild: e.Go)
  • Die Karosserie des Sion von Sono Motors... (Bild: Sono Motors)
  • ... ist mit Solarzellen ausgelegt. (Bild: Sono Motors)
  • Der Mini Electric... (Bild: BMW)
  • ... bekommt den Antriebsstang des BMW i3. (Bild: BMW)
  • Der DS 3 Crossback E-Tense aus Frankreich soll Mitte 2019 vorbestellbar sein. (Bild: DS)
Der Porsche Mission E Cross Turismo... (Bild: Porsche)
Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Da will Tesla schneller sein. Bereits im Februar sollen die ersten deutschen Kunden die Chipkarte zum Öffnen des Model 3 in den Händen halten. Elon Musk zielt mit dem Fahrzeug zwar auf den Massenmarkt. Doch bei Einstiegspreisen ab 55.000 Euro dürfte das schwierig werden. Die Versionen mit Preisen um die 35.000 US-Dollar (netto) werden noch länger auf sich warten lassen.

Die ersten Besteller haben fast drei Jahre auf das Auto gewartet. Bestellt man jetzt ein Model 3, wird auf der Webseite März 2019 als Lieferdatum angegeben. Der US-Autobauer schafft das, weil er die Auswahl einschränkt. Es gibt zunächst nur eine Langstrecken-Variante (ab 55.400 Euro) und eine Performance-Version (ab 66.100 Euro). Käufer können lediglich zwischen zwei Innenraumfarben und fünf Lackierungen wählen.

Elektroautos aus Asien 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Paule 08. Feb 2019 / Themenstart

Ziemlich unrealistisch, dass das wirklich viele so machen würden, außer man hat mehr als...

Glitti 06. Feb 2019 / Themenstart

Nö, die zählen nicht, weil z.B. der Suburban 90cm länger ist als die E-Klasse. Von daher...

cepe 03. Feb 2019 / Themenstart

War das ernst gemeint oder als Witz gedacht? Auf der Seite von Tesla gibt es da so eine...

stoneburner 01. Feb 2019 / Themenstart

interessant, das muss neu sein, bisher ist die leistung für eine bestimmte drehzahl...

m8Flo 31. Jan 2019 / Themenstart

Danke^^

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /